Mehrwertsteuer Meldung

Pech für das Finanzamt: Auch wenn Kinobesucher aufgewärmte Chips mit Sauce und frisches Popcorn gemütlich im Kinosessel knabbern können, müssen sie dafür nur den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent zahlen wie an Imbisstheken. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Az. V R 3/07).

Das Finanzamt wollte 19 Prozent kassieren, weil es vor den Verkaufstheken im Kino anders als vor Imbissbuden Sitzgelegenheiten gibt. Doch der BFH urteilte großzügig, dass das Finanzamt nicht so viel Steuern wie für das Essen im Restaurant verlangen darf, weil der Platz auch als Warteraum und Treffpunkt dient. Grundlage der Entscheidung war ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (Az. C-499/09).

Dieser Artikel ist hilfreich. 291 Nutzer finden das hilfreich.