Klein­unternehmer müssen beim Ausstellen von Rechnungen bis zu 150 Euro auf vorgefertigten Quittungs­blöcken den Zusatz „inkl. 19 % MwSt“ und „inkl. 7 % MwSt“ durch­streichen. Tun sie das nicht, müssen sie Steuern abführen (Bundes­finanzhof, Az. XI R 41/12). Ein Klein­unternehmer musste rund 5 000 Euro Steuern nach­zahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.