Das bieten Mehrwertkonten

Die Leistungen, die in Mehrwertkonten ans Girokonto gekoppelt sind, reichen von Versicherungen bis zu Freizeitangeboten. Das meiste können Bankkunden auch separat bekommen.

Versicherungen

Eine Unfallversicherung sollten vor allem Kinder, Menschen in Ausbildung und im Haushalt Arbeitende haben. Die meisten Unfallversicherungen der Mehrwertkonten zahlen im Todesfall, nicht aber im häufigeren Fall einer Invalidität.

Eine Verkehrsmittelunfallversicherung greift nur in wenigen Fällen. Sie ist unwichtig, da das Risiko oft durch andere Versicherungen gedeckt ist.

Die Auslandsreise-Krankenversicherung ist für jede Auslandsreise wichtig. Doch einen günstigen Einzelvertrag gibt es bereits für knapp 5 Euro im Jahr.

Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ist für lang geplante Reisen sinnvoll. Es gibt den Schutz ab 60 Euro für eine 3 000 Euro teure Reise.

Autoreiseversicherung, Auslands-Autoschutzbrief und Verkehrsrechtsschutz sind Versicherungen für Autofahrer. Diese sollten aber prüfen, ob der Schutz nicht bereits in einer anderen Kfz-Versicherung enthalten ist oder über eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub besteht.

Eine Handyversicherung lohnt sich nur bei sehr teuren Geräten. Der Versicherte bekommt das gestohlene oder verlorene Handy meist nur bis zu einer Höchstgrenze ersetzt und muss eine Selbstbeteiligung leisten. Einzelverträge gibt es für 2 bis 4 Euro pro Monat.

Von einer Geldkartenversicherung be­kommt der Kunde den gespeicherten Betrag bis zu einer Höchstgrenze ersetzt. Darauf kann man verzichten, denn der Chip ist nur für die Bezahlung kleiner Beträge gedacht, sodass er nie mit dem Höchstbetrag von 250 Euro geladen werden muss.

Durch eine Warentransportversicherung sind Einkäufe, die der Kunde mit den zum Konto gehörenden Karten bezahlt hat, auf dem Weg nach Hause gegen Beschädigung oder Zerstörung versichert. Doch wie oft kommt das vor?

Allgemeine Dienstleistungen

Durch den weltweiten Bargeldservice erhält der Kunde nach Diebstahl oder Verlust kostenlos Bargeld in lokaler Währung, wenn er sämtliche bei der Bank registrierten Karten sperren lässt.

Mit den Dienstleistungen Schlüsselfund-, Wertsachen-, Gepäckfund-, Türöffnungs- und Flugticketersatzservice sind Ereignisse abgesichert, die nur sehr selten eintreten. Die Bank unterstützt den Kunden bei der Lösung des Problems, die Leistung selbst kostet aber meist extra: Das Ersatzflugticket muss der Kunde bezahlen, den Türöffnungsservice kann er nur einmal im Jahr in Anspruch nehmen.

Kartenschutz, Dokumentenregistrierung, Persönlicher Auftragsservice und Preisrecherche sind Leistungen für den bequemen Kunden. Er kann die für ihn lästigen Arbeiten an die Bank delegieren. Er muss die Arbeit des Dienstleisters aber bezahlen.

Medizinische Hilfe, Notfallservice: Auslandsreisenden vermittelt die Bank zum Beispiel einen deutschsprachigen Arzt oder liefert lebensnotwendige Medikamente. Solche Leistungen bieten manchmal auch die Krankenkassen.

Garantieverlängerungen gegen ein Aufgeld können Käufer beim Kauf eines Produkts oft auch im normalen Handel vereinbaren.

Reise und Freizeitangebote

Vor allem die Sparkassen und Volksbanken machen ihren Kunden viele Angebote – zum Teil exklusiv – für Freizeitveranstaltungen (Ticketservice, Premiumtickets), den Urlaub (Reiseangebote, Reisebuchungsservice mit Rabatt zwischen 3 und 5 Prozent) oder für regionale Freizeiteinrichtungen und Restaurants (Preisermäßigung). Wer diese Leistungen gern und regelmäßig nutzt, macht mit dem Mehrwertkonto nichts falsch. Rabatte auf Reisen können Barzahler aber oft auch im Reisebüro aushandeln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1454 Nutzer finden das hilfreich.