Mediterrane Ernährung Gesund im Norden dank Mittel­meer­kost

Mediterrane Ernährung - Gesund im Norden dank Mittel­meer­kost
© iStockfoto

Viel Gemüse, Obst, Fisch, Nüsse und Olivenöl – wer sich mediterran ernährt, senkt das Risiko für Diabetes Typ 2 und Herz­infarkt. Das gilt nicht nur für Mittel­meerbe­wohner, sondern auch für Menschen nördlich der Alpen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Team des Deutschen Instituts für Ernährungs­forschung. Sie werteten Daten von mehr als 27 000 Teilnehmern der europäischen Lang­zeitstudie „Epic“ aus. Bisher war unklar, ob die Mittel­meer­kost auch hier­zulande das Risiko für chro­nische Erkrankungen senken kann.

Mehr zum Thema

  • Gesunde Ernährung Kämpfe am Esstisch sind kontraproduktiv

    - Die Tochter schaut gequält auf den Teller, der Sohn piekst ange­widert im Brokkoli herum? Wer übers Essen mäkelnde Kinder unter Druck setzt, verstärkt dieses Verhalten...

  • Fleisch­ersatz Soja aufs Brot statt in den Trog

    - Seitan-Bratling, Tofu-Würst­chen, Burger aus Wurm­protein – eine Studie des Umweltbundesamts (Uba) bescheinigt Fleisch­ersatz­produkten, dass ihre Herstellung...

  • Medikamente im Test Angina Pectoris – der Herz­katheter kann warten

    - Welche Behand­lung ist bei chro­nisch verengten Herz­kranzgefäßen wirk­samer: Medikamente oder zusätzlich ein Herz­katheter? Eine Studie zeigt ein über­raschendes Ergebnis.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.