Meditations-Apps im Test

Meditieren für Anfänger: Eine kleine Anleitung

Noch nie allein meditiert? So gestalten Sie fünf Minuten Meditation.

Meditations-Apps im Test Testergebnisse für 20 Meditations-Apps 08/2021

Für 1,50 € freischalten
Inhalt

Ruhige Umge­bung. Suchen Sie sich einen ruhigen Ort ohne störende Geräusche: einen Raum, eine Zimmer­ecke, einen Platz in der Natur.

Position finden. Ob im klassischen Lotussitz, auf einer Meditations­bank oder im Stehen: Halten Sie sich aufrecht, ohne den Rücken durch­zudrü­cken. Legen Sie die Hände locker auf Knie oder Oberschenkel, Daumen und Zeigefinger berühren sich leicht. Schließen Sie die Augen.

Atem fließen lassen. Bereiten Sie sich mit Atem­übungen vor – das soll Körper und Geist miteinander verbinden. Holen Sie normal Luft, spüren Sie dem Atem nach, wie er durch den Körper fließt. Atmen Sie mehrere Male in Richtung Bauch, in Richtung Brust und dann durch die Nase.

Mantra wählen. Sie können die Meditation mit einem Ritual starten, einem Gong oder einer Verbeugung. Lassen Sie nun den Atem ganz ruhig hin und her fließen. Zur Strukturierung hilft es etwa, die Atemzüge zu zählen oder sie mit einem sogenannten Mantra – ein Klang­wort oder eine Formel – zu begleiten, das je nach Tages­stimmung und Lebens­situation gewählt werden kann: zum Beispiel „Ich bin“ oder „Lass los“. Störende Gedanken lassen Sie vorbeiziehen und konzentrieren sich immer wieder neu auf die Atmung.

Sanft beenden. Nach mehreren Atem- und Mantra-Zyklen können Sie zum Ende kommen – wer mag, mit einer Verbeugung und Bitte wie „Mögen die Früchte der Meditation meinen Alltag durch­dringen“.

Jetzt freischalten

Test Meditations-Apps im Test

test 08/2021

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

1,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Digitale Gesund­heits­versorgung Apps vom Arzt verordnet – was steckt dahinter?

    - Ab 2020 können Patienten Apps verordnet bekommen. Welche Vorteile sind möglich? Sind Risiken denk­bar? Hier lesen Sie die Details zur neuen digitalen...

  • Daten­schutz beim iPhone Was bringt Apples Tracking-Schutz?

    - App-Tracking-Trans­parenz (ATT): So heißt die neue Funk­tion, mit der Apple iPhone-Besitzer vor Daten­kraken schützen will. Leider hilft der Tracking-Schutz nur begrenzt.

  • Kranken­haus­auf­enthalt Was nach der Entlassung aus der Klinik wichtig ist

    - Kliniken und Reha-Einrichtungen müssen sich von Gesetzes wegen um die Anschluss­behand­lungen ihrer Patienten kümmern. Das tun längst nicht alle. Die...