Medion Tablet von Aldi Schnelltest

Seit Donners­tag verkauft Aldi das Lifetab P9516 von Medion. Das Android-Tablet bietet 32 Gigabyte Speicher, mobiles Internet via UMTS und eine gute Ausstattung. 400 Euro kostet das Tablet. test.de klärt im Schnell­test, ob das Geld gut investiert sind.

Das zweite Aldi-Tablet

Schon Aldis Premiere mit dem ersten Medion Lifetab war geglückt, auch wenn das Tablet noch nicht ganz mit der Edel-Konkurrenz von Apple oder Samsung mithalten konnte Test Tablet Rechner. Ähnlich verhält es sich mit dem zweiten Lifetab, dass Aldi Nord und Süd seit Donners­tag (29.03.2012) anbieten. Auffälligster Unterschied zur Konkurrenz: Mit 1,5 Zenti­metern Dicke und 780 Gramm Gewicht, fällt es klobiger aus als zum Beispiel das Samsung Galaxy Tab 10.1 oder das neue iPad.

Tablet mit viel Zubehör

Dick ist dafür aber auch das Ausstattungs­paket. Für 400 Euro bekommt der Käufer neben dem Gerät eine Schutz­tasche, ein HDMI-Kabel, zwei USB-Adapter, Kopf­hörer mit Head­set-Funk­tion, eine Display­schutz­folie, zwei Putztücher, und eine ausführ­liche Bedienungs­anleitung. Gerade die Anleitung ist bei Tablets selten und für Anfänger wichtig. Weiterer Plus­punkt: Aldi bietet 3 Jahre Garantie für das Medion Lifetab. Das gibt es bei den meisten Tablets nicht oder nur gegen Aufpreis. Android 4.0, die neuste Version von Googles Betriebs­system ist allerdings noch nicht installiert. Es läuft noch mit Android 3.2.1. Laut Aldi soll ein Update aber „in wenigen Monaten“ bereit stehen.

Üppige Software-Ausstattung

Neben dem vielen Zubehör hat Medion eine interes­sante Auswahl an kleinen Programmen („Apps“) auf dem Tablet vorinstalliert. Besonders erwähnens­wert sind die Drucker-Software „PrinterS­hare Premium“ und „Documents to Go“. Müsste der Nutzer diese Apps kaufen, würde er allein dafür mehr als 20 Euro bezahlen. Wer mit dem Tablet direkt los surfen will, kann das zuhause über WLan aber auch unterwegs über das UMTS-Netz. Eine Sim-Karte des „Aldi-Talk“-Paketes mit 10 Euro Star­guthaben zum mobilen Surfen sind ebenfalls im Liefer­umfang enthalten Test Datentarife.

Akku mit ordentlichem Durch­halte­vermögen

Ein gutes Tablet sollte einen Arbeits­tag durch­halten, ohne dass es zwischen­durch an die Steck­dose muss. Das Aldi-Tablet schafft das knapp. Beim Film­schauen (mit ausgeschaltetem WLan) hält der Akku passable 7 Stunden und 10 Minuten. Spitzen­werte wie beim neuen iPad (12 Stunden 20 Minuten) sind das allerdings nicht. Ähnlich wie beim neuen iPad ist auch beim Lifetab die lange Lade­zeit ein Manko: Der Akku ist erst nach 6 Stunden und 20 Minuten wieder voll.

Viele Anschluss­möglich­keiten, Speicher erweiter­bar

Das Tablet verfügt über einen universellen Anschluss, der über die mitgelieferten Adapter mit zahlreichen Geräten verbunden werden kann und auch zum Aufladen des Gerätes benutzt wird. So erkennt das Tablet über den USB-Adapter zum Beispiel externe Fest­platten – eine Seltenheit bei Tablets. Die Adapterlösung hat allerdings auch einen Nachteil: Der Nutzer kann das Lifetab nicht aufladen, während er den USB-Anschluss benutzt. Das Gerät verfügt außerdem über einen Micro-HDMI-Anschluss. Über den mitgelieferten HDMI-Adapter kann das Tablet mit dem Computermonitor oder dem Fernseher verbunden werden. Ein weiterer Vorteil: Der interne 32 Gigabyte-Speicher kann mit einer microSD-Speicherkarte um weitere 32 Gigabyte erweitert werden. Genug Platz für Filme, Musik und Fotos bietet das Tablet ohnehin.

Dunkles Display, Kamera durch­schnitt­lich

Das Display des Lifetabs hat eine ordentliche Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Es gibt aber Schwach­punkte: Farben stellt es etwas flau dar, zudem ist es recht dunkel. Auch der Blick­winkel ist relativ klein. Wie bei den meisten Tablets ist es nicht entspiegelt. Bei starkem Licht­einfall erkennt der Nutzer wenig. Die 5 Megapixel-Kamera reicht für Schnapp­schüsse in heller Umge­bung, bei dunklen Licht­verhält­nissen versagt sie. Eine zweite Kamera für Video­telefonie ist ebenfalls vorhanden. Sie hat eine Auflösung von 2 Megapixeln.

Multi­funk­tions­taste für einfache Bedienung

Für ein Android-Tablet ist die Multi­funk­tions­taste beim Lifetab eine Besonderheit. Auf den ersten Blick erinnert sie an die „Home-Taste“ beim iPad. Mit ihr kann der Nutzer über Wisch­gesten ein dyna­misches Menü ein- und ausblenden oder per längerem Tasten­druck einen Screenshot erstellen. Insgesamt lässt sich das Aldi-Tablet gut bedienen und läuft flüssig.

Musik über Stereo-Laut­sprecher

Das Lifetab gibt Musik über die einge­bauten Stereo-Laut­sprecher im Vergleich zu anderen Tablets in guter Qualität wieder. Auch die mitgelieferten Kopf­hörer klingen gut. Generell darf man von einem Tablet aber sicher keinen Hi-Fi-Sound erwarten. Das einge­baute Mikrofon ist weniger zufrieden­stellend. Die Aufnahmen klingen dumpf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 547 Nutzer finden das hilfreich.