Medion Akoya P6634

Testkommentar

Inhalt

Das Medion Akoya P6634 ist schnell und bietet eine ordentliche Rechenleistung für Büro und Multimedia. Dank der schnellen Grafikkarte laufen die meisten Spiele flüssig. Für den mobilen Betrieb ist das Notebook besser geeignet als viele Konkurrenzmodelle. Eine Akkuladung reicht für 3,5 Stunden Videos gucken oder 6,5 Stunden surfen. Bemerkenswert in dieser Preisklasse sind auch der matte Bildschirm und die dreijährige Herstellergarantie.

Fazit: Viel Leistung und Ausstattung für 499 Euro.

Mehr zum Thema

  • Handy, Fernseher, Laptop Diese Marken sind bei unseren Lesern beliebt

    - 85 Prozent der Befragten sind mit ihrem Fernseher zufrieden. Das zeigt unsere Umfrage zu Multimedia-Geräten, an der 12 344 Nutzer teil­genommen haben. Doch wie sieht es...

  • Microsoft Surface Book 3 und Surface Go 2 Schön, schnell und vielseitig

    - Leistungs­starkes Edel-Detachable oder kompakter Alltags­helfer? Mit dem Surface Book 3 und dem Surface Go 2 schickt Microsoft zwei neue 2-in-1-Geräte ins Rennen, die...

  • Laptops, Convertibles, Tablets mit Tastatur 121 Computer im Test

    - Notebook, Ultra­book, Convertible, Tablet mit Tastatur, Gaming-Laptop: Unser Laptop-Test verrät, welche Computer ausdauernde Akkus und schnelle Prozessoren bieten.

9 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Saraya am 20.05.2012 um 04:50 Uhr
Erfahrung

Ich habe mir auch Medion Akoya 6634 von Aldi geholt
Das war am 16.04.2012
Heute am 19.05.2012 ist der schon Kaput, ohne Virus.
Das Bildschirm flimmert nur noch und alles ist blass.
Mal schauen wie die Garantie funktioniert
Dorota S

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.02.2012 um 18:29 Uhr
Zielgruppe

@RolandDeller: Im Fazit schreiben wir: "...bietet eine ordentliche Rechenleistung für Büro und Multimedia. Dank der schnellen Grafikkarte laufen die meisten Spiele flüssig. Für den mobilen Betrieb ist das Notebook besser geeignet als viele Konkurrenzmodelle." Was möchten Sie noch wissen?

Stiftung_Warentest am 20.02.2012 um 16:31 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

RolandDeller am 20.02.2012 um 15:12 Uhr
und für wen ist es geeignet?

Das Display mit der Auflösung wird wohl eher die Grafikkarte bremsen. Mir fehlt im Artikel die Zielgruppe und für wen das Notebook geeignet ist! Kaufberatung wird bei sowas immer wichtiger,
das habe ich gemerkt, als ich kürzlich mal spaßeshalber
finderly.com ausprobiert habe. Viele kaufen das was sie wollen und nicht das sie brauchen. Da kann man auch nochmal Geld sparen.

Tschepe am 18.02.2012 um 19:42 Uhr
Keine Fußnoten???

Dafür kann jetzt das Notebook nichts, aber Microsoft hat der Billigversion von Word die Fußnoten weggenommen??? Was für ein unbegreiflich gemeiner Schlag gegen Studenten! - Tschüss Microsoft, hallo OpenOffice!