Medikamenten­umstellung im Kranken­haus

Unser Rat

Inhalt

Richten Sie sich darauf ein, dass Ihnen Ärzte während eines Kranken­haus­auf­enthalts andere Medikamente geben als der Haus­arzt oder nieder­gelassene Fach­ärzte. Das ist üblich und teils auch medizi­nisch geboten. Allerdings haben Sie ein Recht zu erfahren, welche Arznei Sie bekommen und warum. Bleibt das aus, fragen Sie nach – und bleiben Sie hartnä­ckig. Es dient Ihrer Sicherheit, wenn Sie einen aktuellen Medikations­plan und die Kontakt­daten von Haus- und Fach­ärzten immer dabeihaben.

Mehr zum Thema

  • Medikamente Neuer Fälschungs­schutz auf der Packung

    - Rezept­pflichtige Arznei­mittel müssen neuerdings mit einem individuellen Erkennungs­merkmal und Erst­öffnungs­schutz versehen sein. Das System heißt SecurPharm und dient...

  • Medikamenten­einnahme Halten Sie sich an die Verordnung?

    - Hand aufs Herz: Nehmen Sie Ihre Medizin regel­mäßig ein? Viele Patienten beteuern, dass sie das tun – ohne dass es stimmt. Das stellte die Welt­gesund­heits­organisation...

  • Diabetes Typ 2 So kann man mit Diabetes gut leben

    - Ein unab­änderliches Schick­sal ist Typ-2-Diabetes nicht mehr. Mit Medikamenten lässt sich die Krankheit in Schach halten. Helfen kann aber auch eine Gewichts­kontrolle –...