Medikamentendosierer Meldung

Gut jeder Vierte der über 65-Jährigen in Deutsch­land nimmt fünf oder mehr ärzt­lich verordnete Arznei­mittel ein. Medikamentendosierer sollen helfen, Tabletten für den Tag oder für die ganze Woche zu sortieren. Die Stiftung Warentest hat jetzt zehn Dosierer getestet – und sich den aktuell bei Aldi Nord angebotenen Dosierer angeschaut.

Aktions­ware bei Aldi Nord

Medikamentendosierer Meldung

Mit 2,49 Euro ist die Tablettenbox von Aldi etwas güns­tiger als ein ähnliches Exemplar von Ross­mann.

Wer mehrere Medikamente am Tag nimmt, für den ist es wichtig, den Über­blick zu behalten.

Einen Medikamentendosierer hat Aldi Nord zurzeit als Aktions­ware im Sortiment. Kreisförmig in einer zylindrischen Box ange­ordnet sind hierbei sieben einzelne Behälter für die Wochentage, jeweils unterteilt in vier Einzel­fächer für die Tabletten­einnahme am Morgen, am Mittag, am Abend und in der Nacht. In Form, Farbe und Verarbeitung ähnelt der Dosierer von Aldi Nord einer Pillendose von Ross­mann/Ideen Welt, die die Stiftung Warentest zusammen mit neun weiteren Produkten getestet hat: Test Medikamentendosierer (test 10/2012). Mit 2,49 Euro ist die Aldi-Box aber etwas güns­tiger als der Dosierer von Ross­mann.

Zehn Pillendosen im Test

Wichtig bei Medikamentendosierern ist es, dass sie einfach zu hand­haben sind, gut schließen und Arznei­mittel sicher aufbewahren. Zehn Produkte, unterschiedlich in Form und Design, haben die Experten der Stiftung Warentest geprüft – und bewerteten gleich vier der zehn Dosierer mit einem Mangelhaft: Test Medikamentendosierer (test 10/2012). Das Problem: Während des Fall­tests öffneten sich bei den Boxen mehrere Fächer, Tabletten fielen heraus und verteilten sich über den Boden. Werden die verstreuten Medikamente nicht korrekt zuge­ordnet und danach falsch einge­nommen, kann das gefähr­liche Folgen haben.

An die individuellen Bedürf­nisse anpassen

Ob flacher Kasten oder hoher Zylinder, reine Wochendosierer oder abtrenn­bare Behälter für den Tag – beim Kauf einer Tablettendose sind verschiedene Kriterien zu beachten. Wer viel reist, achtet darauf, dass der Medikamentendosierer klein und hand­lich ist. Für Menschen, die weniger unterwegs sind, ist es wichtiger, dass der Dosierer gut steht und einfach zu hand­haben ist. Auch anderen Fragen gingen die Tester bei jedem einzelnen Dosierer auf den Grund: Sind die Tabletten einfach zu entnehmen? Ist die Beschriftung gut lesbar? Hat die Tablettendose scharfe Kanten, an denen man sich verletzten könnte? Das Ergebnis: Drei Dosierer haben im Test mit einem Gut abge­schnitten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 118 Nutzer finden das hilfreich.