Medikamente im Straßenverkehr Meldung

Tabletten gegen Kopfschmerzen, Heuschnupfen oder Hustenreiz. Viele Menschen nehmen mehr oder weniger oft Medikamente zu sich. Worüber sich jedoch kaum jemand Gedanken macht: Viele Mittel können zu einem veränderten Verhalten im Straßenverkehr führen. Am häufigsten sind eine veränderte Reaktionszeit, Sehschwäche, Müdigkeit oder auch aggressives Fahrverhalten. Ein neuer Test der Polizei kann Arzneimittel und Drogen mittlerweile bestimmen. Wichtig: Vor Gericht schützt Unkenntnis nicht. Wer Medikamente nimmt und sich nicht über die Wirkung informiert, handelt fahrlässig.

test sagt, bei welchen Arzneimitteln Betroffene das Auto lieber stehen lassen sollten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1367 Nutzer finden das hilfreich.