Medikamente einnehmen: Diese Apps helfen gut bei der Medikamenten-Einnahme

So haben wir getestet

Im Test: 20 kostenlose Apps für Android und iOS mit mehreren Funk­tionen, die die Medikamenten­einnahme unterstützen. Alle wiesen mindestens 10 000 Downloads im Google Play Store aus. Wir prüften die Apps von Juni bis August 2020 auf Smartphones (Samsung Galaxy S8, Apple iPhone 7). Weitere Funk­tionen erfragten wir bei den Anbietern im November und Dezember 2020. Wir prüften nur die Kern­funk­tionen rund um die Medikamenten­einnahme, keine weiteren Funk­tionen wie Vorratscheck und Vorbestellung von Medikamenten. Die weit­verbreiteten Apps „Apotheke vor Ort“ für Android und iOS bezogen wir nicht in den Vergleich ein, da sie zum Prüf­zeit­punkt keinen Einnahme­kalender und keine Erinnerungs­funk­tion hatten. Wir prüften sie in Teilen, hier geht es zu den Ergebnissen.

Nutzen für die Einnahme: 40 %

Wir testeten, ob die Apps die Arznei­mittel­therapiesicherheit und ein sinn­volles Medikamentenmanagement unterstützen. Dazu entwickelten wir fünf Nutzungs­szenarien und gaben diese in die Apps ein. Zwei Pharmazeuten über­prüften unter anderem, ob sich die Dosis genau eingeben lässt, ob pünkt­lich an die Einnahme erinnert wird, ob individuelle Einträge wie „30 Minuten vor dem Mittag­essen“ möglich sind, welche Allgemeininfos zu den Medikamenten vorhanden sind, ob eine Über­sicht der Medikamente ausgedruckt werden kann. Wir erfassten auch, ob die Apps Wechsel­wirkungen benennen und vor Einnahme­fehlern warnen.

Hand­habung: 40 %

Im Prüf­punkt Erstein­richtung und täglicher Gebrauch untersuchten wir unter anderem den Ablauf der Erst­installation, Hilfe­funk­tionen, aktive Funk­tionen im Offline-Betrieb sowie die Nutz­barkeit der App, ohne dass eine Vor-Ort-Apotheke ausgewählt werden muss. Unter Navigation ermittelten wir etwa, ob das Haupt­menü ständig sicht­bar ist und Menü­punkte klar benannt sind. Zudem prüften wir, ob die Sprach­ausgabe funk­tioniert. Wir prüften Eingabe, Über­sicht­lich­keit und Bearbeitung der Medikation, indem wir etwa erfassten, wie sich Name, Dosis und Darreichungs­art der Mittel einpflegen sowie Medikamenten­listen und Einnahme­pläne angelegen, bearbeiten und löschen lassen.

Trans­parenz: 10 %

Wir prüften unter anderem die Infos zum Anbieter, das Impressum, Angaben zu Zweck und Grenzen der App und ob ein zentraler Hinweis erfolgt, dass die App die Beratung durch Arzt und Apotheker nicht ersetzen kann.

Basis­schutz persönlicher Daten: 10 %

Beim Daten­sende­verhalten der App fingen wir den Daten­strom mit einer Man-in-the-middle-Attack ab, entschlüsselten ihn gegebenenfalls und suchten nach unnötig gesendeten Daten. Außerdem kontrollierten wir, ob die Daten hinreichend verschlüsselt über­tragen werden. Ein Jurist prüfte auf Basis der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung, ob Mängel in der Daten­schutz­erklärung in der App enthalten sind.

Mängel in den Nutzungs­bedingungen und AGB: 0 %

Ein Jurist prüfte die Nutzungs­bedingungen und die allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) in der App auf unzu­lässige Klauseln.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen*) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen setzten wir ein: War der Nutzen für die Einnahme ausreichend, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei sehr deutlichen Mängeln in der Daten­schutz­erklärung werteten wir das Urteil für den Basis­schutz persönlicher Daten um eine Note ab, dieses konnte zudem nicht besser als befriedigend (3,5) sein. Bei sehr deutlichen Mängeln in den Nutzungs­bedingungen und AGB werteten wir das test-Qualitäts­urteil um eine Note ab.

Jetzt freischalten

Test Medikamente einnehmen 19.02.2021
1,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 127 Nutzer finden das hilfreich.