Sieben Millionen Kassenpatienten haben insgesamt 78 Millionen Euro an Zuzahlun­gen für Medikamente eingespart, meldet der Bundesverband der Betriebskranken­kassen. Das ist die Bilanz der ersten acht Monate, in denen für günstige re­zeptpflichtige Arzneimittel keine Zuzahlung mehr fällig ist.

Es lohnt sich, den Arzt nach zuzahlungsfreien Mitteln zu fragen, denn jetzt sind schon fast 10 000 Medikamente kostenfrei. Im neuen test-Sonderheft Arzneimittel sind für viele Beschwerden die besten und günstigsten Medikamente aufgeführt. Es ist für 7,50 Euro am Kiosk erhältlich.

Tipp: Wenn Sie sofort wissen wollen, ob es für Ihr Medikament ein zuzahlungsfreies Ersatzprodukt gibt, können Sie unter www.medikamente-im-test.de kostenpflichtig Medikamente abrufen und vergleichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 48 Nutzer finden das hilfreich.