Deutsche Apotheken geben fast 30 Millionen temperatur­empfindliche Arzneien jähr­lich ab. Zu lagern sind sie bei 2 bis 8 Grad, diverse Hormonpräparate etwa. Gerade Sommer­hitze ist Gift.

Tipp: Auf der Packung steht, ob ein Mittel kühl­pflichtig ist. Gut liegt es im Kühl­schrank, etwa im Gemüsefach. Trans­portieren können Sie es per Kühltasche; wickeln Sie es bei eisig kalten Kühlakkus in ein Hand­tuch. Sonst kann die Arznei bei Kontakt einfrieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.