Medienspieler von Western Digital Schnelltest

Western Digital WD TV.
Preis: 115 Euro.

Das ideale Medium, um große Mengen digitaler Videodaten zu archivieren, ist die Festplatte eines Computers. Doch Videos anzusehen, ist am Fernseher bequemer. Einen relativ günstigen Weg, beide Welten zu verbinden, bietet WD TV vom Festplattenhersteller Western Digital.

Bildfehler bei höchster Auflösung

Der kleine schwarze Kasten kann Foto-, Video- und Musikdateien von Festplatten mit USB-Anschluss auf den Fernseher bringen. Das funktioniert bei vielen Dateiformaten problemlos. Nur bei der Ausgabe in der höchsten Videoauflösung von 1 080 Zeilen zeigen sich Bildfehler. Das Menü zur Dateiauswahl ist in der Voreinstellung eher unübersichtlich, kann aber auf eine übersichtlichere Listenansicht umgestellt werden.

Hoher Standby-Verbrauch

Das Gerät selbst arbeitet lautlos, was nur hilft, wenn auch die angeschlossene Festplatte leise ist. Unerfreulich ist der Stromverbrauch: Im Betrieb ist er mit gut 7 Watt vertretbar, doch im Standby sinkt er nur auf 5 Watt. Hinzu kommt noch der Stromverbrauch der Festplatte.

test-Kommentar

Der WD TV bringt ganze Videosammlungen von der Festplatte einfach auf den Fernseher, braucht aber viel Strom im Standby – dann also besser vom Netz nehmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 312 Nutzer finden das hilfreich.