Medienqualifizierung für Erzieher Meldung

Bis Sommer 2011 können 10 000 Erzieherinnen und Erzieher in einer kostenlosen Schulung den beruflichen Einsatz von Computer und Internet lernen. Noch sind Plätze für die fünftägige Fortbildung frei. test.de informiert.

Kompetenz für digitale Medien

Der Umgang mit digitalen Medien gehört heute zum Alltag, auch für Kinder. Doch viele Erzieher in Kindertageseinrichtungen haben keine oder nur geringe Erfahrung im Umgang mit Computer und Internet. Eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Weiterbildung macht das pädagogische Fachpersonal deshalb fit in Sachen digitale Medien und „Lernort Netz“. Bereits im vergangenen Jahr wurden 10 000 Kita-Fachkräfte geschult, dieses Jahr sollen weitere 10 000 folgen. In der Schulung sollen die Teilnehmer lernen, digitale Medien sowohl für Projekte in ihrer Einrichtung als auch für die eigene Weiterbildung zu nutzen. Die Fortbildung ist deshalb auch eng verknüpft mit der Plattform www.bibernetz.de, auf der Erzieher kostenlose Online-Kurse zu Themen wie Sprachförderung, Ernährung oder naturwissenschaftliche frühe Bildung absolvieren können.

Teilnehmer können Form wählen

Die vom Verein Schulen ans Netz organisierte Schulung dauert 40 Zeitstunden. Wann die Stunden absolviert werden, können die Teilnehmer mit dem Schulungsanbieter absprechen. Möglich sind fünf Tage hintereinander, ein Tag pro Woche oder auch Nachmittagskurse. Durchgeführt werden die Schulungen von unterschiedlichen Einrichtungen in ganz Deutschland, in vielen Ländern zum Beispiel von den Volkshochschulen. Eine Übersicht über Schulungsorte und -zeiten gibt es unter www.schulen-ans-netz.de. Pro Kurs nehmen höchstens 16 Personen teil, die Teilnahme ist kostenlos.

Breitgefächerte Unterrichtsinhalte

Die Erzieher sollen in den Kursen folgende Inhalte lernen:

  • Basiskenntnisse zur Nutzung des Computers
  • Basiswissen zur Medienpädagogik und Medienbildung
  • Möglichkeiten und Gefahren des Internets
  • Internetportale im Themenfeld der frühkindlichen Bildung
  • Arbeit mit webbasierten Lern- und Kommunikationsplattformen
  • Nutzung von Informations- und Selbstlernangeboten im Netz
  • Bildungsprogramme und -angebote des jeweiligen Bundeslandes

Jetzt noch Plätze sichern

Anmelden können sich sowohl Einzelpersonen, als auch die Träger einer Kindertageseinrichtung. Anmeldungen nimmt der Verein Schulen ans Netz per Fax oder per Mail entgegen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für jedes Bundesland gibt es ein Kontingent, das sich nach den Anzahl der Kinder im Alter von 0 bis sechs Jahren richtet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 303 Nutzer finden das hilfreich.