Mediation Fest... Mediationsausbildung - Schwerpunkt Wirtschaft

Zum Artikel

Testkommentar

Die­ Aus­bildung ist offen für Menschen aller Her­kunfts­berufe, Selbst­ständige und Führungs­kräfte. Eine abge­schlossene Berufs­aus­bildung, ein abge­schlossenes Studium oder ein­schlägige Berufs­erfahrung sind für die Teilnahme wünschenswert. Die Ausbildung liegt preislich im Mittelfeld. Das Anforderungsprofil erfüllt die Qualifizierung aber nicht: Sie umfasst zu wenig Stunden und es fehlt die Falldokumentation.

Qualifizierung zum Mediator - Anbieter West1 - Mediation Fest... 2: Mediationsausbildung - Schwerpunkt Wirtschaft

Produktmerkmale
Merkmale
Seminar­ort(e) Köln
Preis ca. 4650 Euro
Umfang und Dauer
Dauer insgesamt ca. 25 Wochen
Umfang insgesamt3 130 Stunden
davon Umfang Supervision3 6 Stunden
Anzahl der Mediations­fälle
vom Teilnehmer während der Ausbildung zu absol­vieren 0
davon zu dokumentieren 0
Anforderungs­profil
Anforderungs­profil hinsicht­lich Lern­inhalte erfüllt nein
Schwer­punkte
Wirt­schaft4 ja
Abschluss mit
Anbieterzertifikat ja
IHK-Zertifikat nein
Hoch­schulzertifikat nein
Hoch­schul­abschluss nein
VHS-Zertifikat nein
Teil­nahme­bescheinigung nein
Ausbildung richtet sich nach Stan­dards / ist anerkannt von
BM5 ja
BAFM6 nein
BMWA7 nein
DGM8 nein
IM9 nein
Bora §7a10 ja
Anderer Verband in Deutsch­land, und zwar nein
ja
ja
nein
nein
1
Hessen, Nord­rhein-West­falen, Rhein­land-Pfalz
2
Voll­ständiger Anbieter­name: Media­tion Fest - Institut für Kon­fliktmanagement.
3
In Stunden á 60 Minuten.
4
"Wirtschaftsmediation" umfasst in dieser Marktübersicht Mediationen im Bereich Wirtschaft, Unternehmen, Organisationen und / oder Mediation im Arbeitsleben.
5
BM: Bundesverband Mediation.
6
BAFM: Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation.
7
BMWA: Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt.
8
DGM: Deutsche Gesellschaft für Mediation.
9
IM: Verband für Integrierte Mediation.
10
Bora §7a: Berufsordnung für Rechtsanwälte, Paragraph 7a.