Mediation 145 Ausbildungen zum Mediator im Vergleich

Mediation - 145 Ausbildungen zum Mediator im Vergleich
© Alamy Stock Photo / Brain light

Kontroversen gehören zum Zusammenleben. Doch manchmal eskalieren Konflikte. Mediatoren sind Vermittler, die Streit­hähnen helfen, eine einvernehmliche Lösung für ihren Zwist zu finden – und zwar ohne Verlierer. Die Methode soll sich durch­setzen, Gerichte entlasten und Kosten sparen. Die Nach­frage nach Weiterbildungen für Konfliktlöser steigt deshalb.

Mediation Alle Testergebnisse für Markt­über­sicht Mediations­ausbildung

Inhalt

Ergeb­nisse in der Daten­bank

Die Angebote sind vielfältig – und sehr unterschiedlich. Die Stiftung Warentest hat Anforderungen an eine gute Qualifizierung formuliert und 145 Ausbildungen daran gemessen. Die Ergeb­nisse sind in einer inter­aktiven Daten­bank abruf­bar – entweder in einer von sechs vorsortierten Tabellen oder einzeln nach individuellen Kriterien zum Vergleich der Anbieter.

[Update 7.3.2014]: Kontrovers diskutiert

Die Markt­über­sicht „Mediator werden“ ist auf große Resonanz gestoßen. Es gab viele Nach­fragen und auch ein paar kritische Anmerkungen. Zu den häufigsten Fragen und Kommentaren nehmen wir Stellung. [Update Ende]

Mehr zum Thema

  • Weiterbildung finanzieren Diese Fördermittel gibts für Wissens­durs­tige

    - Berufliche Weiterbildungen sind oft teuer. Doch für Arbeitnehmer, Arbeits­lose, Berufs­rück­kehrer und Selbst­ständige gibt es Förderprogramme von Bund und Ländern.

  • Alters­diskriminierung Was nicht in Stellen­anzeigen stehen darf

    - Firmen dürfen ältere Bewerber nicht diskriminieren. Wer sich auf einen Job bewirbt und nur aufgrund seines Alters eine Absage erhält, kann eine Entschädigung für...

  • Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.