Matratze von Tchibo Schnelltest

7-Zonen-Kaltschaum­matratze von Tchibo

Tchibo bietet in seinem Onlineshop eine neue 7-Zonen-Kaltschaummatratze an. Das Modell mit den Maßen 90 x 200 cm kostet 149 Euro. Der Schnelltest zeigt, wie es sich auf der Tchibo-Matratze liegt. Wer vergleichen will: Der Produktfinder Matratzen enthält 278 Matratzentests.

Gut abgestützt, aber nichts für schwere Menschen

Insgesamt bietet die Kaltschaummatratze mit ihren sieben Zonen gute Abstützqualitäten sowohl für Rücken- als auch Seitenschläfer – allerdings nur für leichte Menschen. Die Prüfung ergab, dass die als mittelhart (Härte 2) deklarierte Matratze in Wirklichkeit weich ist. Weil die Matratze mit etwa 16 Zentimetern Höhe zudem recht dünn ist, benötigen schwere Menschen in Seitenlage ein Lattenrost mit weicher Einstellung für Becken- und Schulterzone, damit der Körper an diesen Stellen tief genug einsinken kann. Große und schwere Personen merken außerdem einen „Durchsitzeffekt“: Beim Wechsel von der Liege- in die Sitzposition sinken sie so stark ein, dass sie den Lattenrost spüren. Das Nachschwingen der Matratze wird von den meisten Nutzern als angenehm empfunden. Das Schlafklima ist sowohl in puncto Wärme- als auch Feuchteentwicklung gut.

Waschbarer Bezug, gut verarbeitet, leicht zu wenden

Der Bezug der Matratze ist bei 60 Grad Celsius waschbar. Er lässt sich mit einem umlaufenden Reißverschluss vollständig in zwei Hälften abnehmen und passt somit gut in eine haushaltsübliche Waschmaschine. Nach dem Waschen hielt der Bezug seine Maße und war problemlos wieder zu beziehen. Insgesamt ist die eher einfach konfektionierte Matratze gut verarbeitet. In der Dauerhaltbarkeitsprüfung verlor die Matratze fast einen Zentimeter an Höhe und wurde etwas härter, was die Liegeeigenschaften aber nicht beeinträchtigte. Die Matratze ist mit etwa 11 Kilogramm ein Leichtgewicht und lässt sich mit den vier großen Griffen sehr gut drehen und wenden.

Keine Schadstoffe, aber unangenehmer Geruch

Beim Auspacken aus der Folie nahmen die meisten Prüfpersonen einen unangenehm süßlichen Geruch nach Leim oder Kleister an der Matratze wahr, der auch nach einem Tag nicht verschwunden war. Die Messungen im Labor ergaben allerdings, dass die Matratze keine Schadstoffe enthält. Auch die Raumluftmessung ergab keine Belastung mit Schadstoffen. Die Geruchsbelästigung stellt somit keine Gefahr für die Gesundheit dar. Sollte der Geruch aber nach mehreren Wochen nicht verschwunden sein, wäre dies trotzdem ein Grund zur Reklamation.

Dieser Artikel ist hilfreich. 574 Nutzer finden das hilfreich.