Die Zahl der Todes­fälle durch Masern ist seit 2000 welt­weit um 79 Prozent gesunken. Damals starben 546 800 Menschen an der Infektions­krankheit, 2014 waren es noch 114 900, so die Welt­gesund­heits­organisation. Der Erfolg liege an höheren Impf­quoten. Die seien noch zu steigern. So erhielten nur etwa 50 Prozent der Kinder welt­weit die empfohlene zweite Impfung.

Tipp: Welche Impfungen für Kinder, Erwachsene und Reisende sinn­voll sind, klärt das Themenpaket Impfen der Stiftung Warentest.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.