Markt­wächter Neues Onlineportal für Beschwerden

25.02.2016

Der Verbraucherzentrale Bundes­verband (vzbv) hat eine neue Anlauf­stelle im Internet gestartet. Unter der Adresse www.marktwaechter.de können sich Interes­sierte ab sofort über Themen aus den Bereichen digitale Welt und Finanzen informieren. Vor allem aber können sie über Online-Beschwerdeformulare Verbraucherschützern eigene schlechte Erfahrungen aus diesen Themen­bereichen mitteilen. „Wir wollen möglichst viele Erfahrungen von Verbrauchern sammeln, vergleichen und auswerten“, beschreibt vzbv-Vorstand Klaus Müller den Zweck des Portals. „So können wir systematische Fehl­entwick­lungen schneller sicht­bar machen.“ Das neue Beschwerdeportal soll dazu beitragen, die Daten­basis für die Markt­beob­achtung zu erweitern. Im Zuge ihres Markt­wächter-Projekts werten die Verbraucherzentralen bereits seit einiger Zeit individuelle Beratungs­gespräche aus. Für diese sind auch künftig die rund 200 Beratungs­stellen vor Ort zuständig.

25.02.2016
  • Mehr zum Thema

    Sicher surfen Cookies löschen, Browser richtig einstellen

    - Cookies sind praktisch – und problematisch: Sie speichern etwa beim Onlinekauf den Inhalt Ihres Warenkorbes, damit er sich beim Weitershoppen nicht leert. Sie verraten...

    Online-Konten schützen mit 2FA So funk­tioniert Zwei-Faktor-Authentifizierung

    - Pass­wörter sind für Angreifer oft recht leicht zu knacken. Wer seine Online-Konten besser schützen will, setzt auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung, kurz: 2FA. Dann...

    Vergleichs­portale Verivox muss Markt­auswahl deutlicher machen

    - Verivox muss beim Vergleich von Privathaft­pflicht­versicherungen deutlicher darauf hinweisen, dass die Sucher­gebnisse nur auf einer einge­schränkten Markt­auswahl...