Marktübersicht Wirtschaftsenglisch Test

Weltweit kommunizieren: Business Englisch ist die Lingua franca der globalen Welt.

Ein international anerkanntes Zertifikat in Geschäftsenglisch von der Universität Cambridge macht sich gut im Beruf. Auf die Prüfung kann man sich in Sprachkursen vorbereiten. Die Marktübersicht der Stiftung Warentest zeigt, wo das möglich ist.

„I need those reports p.d.q.!“ – Wer hier erst lange überlegen muss, was der Londoner Geschäftspartner bei seinem Anruf im Hinblick auf die ausstehenden Berichte wohl gemeint haben könnte, hat schon verloren. Die drei Buchstaben stehen nämlich für „pretty damn quick“. Und das bedeutet soviel wie „zack, zack, zack!“. Besonders höflich ist diese Aufforderung zur Eile nicht. Die Abkürzung wird daher nur im Gespräch verwendet und ist meist humorvoll gemeint.

Ob am Telefon, in E-Mails, Verhandlungen oder Konferenzen – Arbeitnehmer, die sich auf internationalem Parkett bewegen, müssen die englische Sprache souverän beherrschen. Kaum ein Stellenangebot, in dem nicht „gutes Englisch in Wort und Schrift“ von Bewerbern verlangt wird.

Mit einem international anerkannten Zertifikat in Wirtschaftsenglisch kann man seine Sprachfertigkeiten belegen und bei Arbeitgebern Pluspunkte sammeln. Das geht zum Beispiel mit dem Business English Certificate der Universität Cambridge, kurz BEC (siehe Kasten „Welche Zertifikate in Wirtschaftsenglisch gibt es?“).

Um diese Zertifikatsprüfung zu absolvieren, muss man keinen Sprachkurs besucht haben, empfehlenswert ist es jedoch. Die Universität Cambridge bietet selbst keine Kurse zur Vorbereitung auf die Prüfung an. Die Stiftung Warentest wollte wissen, wo Interessierte Kurse belegen können. Wir haben daher die Anbieter von BEC-Vorbereitungskursen bundesweit ermittelt und schriftlich befragt. Unsere Marktübersicht haben wir für Sie in einer Tabelle zusammengestellt.

Von Jahr zu Jahr mehr Prüflinge

Weltweit legen jährlich mehr als 60.000 Kandidaten eine BEC-Prüfung ab. Die Nachfrage steigt von Jahr zu Jahr.

Das Business English Certificate wird in drei Stufen mit steigendem Schwierigkeitsgrad angeboten und orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Die leichteste BEC-Sprachprüfung – Preliminary – liegt auf B1. Dafür brauchen Interessierte schon recht gute Englischkenntnisse. Sie sollten zum Beispiel in der Lage sein, per Mail oder Fax Informationen weiterzugeben und Arbeitsabläufe zu beschreiben. Das BEC Vantage entspricht B2, und wer das BEC Higher ablegen will, braucht mit C1 schon fast muttersprachliche Englischkenntnisse.

Häufig sind es Volkshochschulen, die BEC-Vorbereitungskurse kostengünstig anbieten. An der Volkshochschule Erlangen gibt es einen Abend- und Wochenendkurs mit 50 Unterrichtseinheiten in zwei Semestern schon für 138 Euro. Bei privaten Anbietern zahlt man meist mehr. Stevens English Training verlangt für einen zehnmonatigen Abendkurs mit 120 Unterrichtseinheiten 1.440 Euro, bei GWV Fachverlage kostet ein zweitägiges Vollzeitseminar 1.541 Euro.

Zur Prüfung nach Cambridge?

Um die BEC-Prüfung abzulegen, muss niemand nach Cambridge fahren. In Deutschland gibt es knapp 50 Prüfungszentren. Der Sprachtest kann auch bei vielen Anbietern von Vorbereitungskursen absolviert werden. In unserer Tabelle weisen wir diese Möglichkeit aus. Die Prüfungen finden bis zu viermal pro Jahr zu festen Terminen statt. Die Prüfgebühren variieren nicht nur für die drei BEC-Zertifikate, sondern auch bei den einzelnen Prüfungszentren. Sie liegen etwa zwischen 90 und 180 Euro.

Das Zertifikat ist nicht nur für Arbeitnehmer interessant. Universitäten und Colleges im englischsprachigen Ausland erkennen das BEC Higher als Nachweis ausreichender Englischkenntnisse für ein Studium an.

Ein weiteres international anerkanntes Zertifikat bietet die Londoner Industrie- und Handelskammer an: Es heißt English for Business, abgekürzt EFB. Eine Marktübersicht mit bundesweiten Vorbereitungskursen auf diese Prüfung finden Sie in unserem test Spezial „Sprachen lernen – Englisch & Spanisch. Die besten Kurse.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 1643 Nutzer finden das hilfreich.