Marktplatz Fidor Bank neu im Test

1

Die Münchner Fidor Bank ist neu in unserem Marktplatz (test.de/zinsen). Fidor bietet Tagesgeld und Festgeld an. Für Tagesgeld zahlt das Geldhaus 2,27 Prozent effektiven Jahreszins. Das ist im Vergleich zu anderen Angeboten gut. Ein Mindestanlagebetrag von 2 500 Euro ist Pflicht. Fidor ist Mitglied in der gesetzlichen deutschen Einlagensicherung. Bis zu 100 000 Euro pro Kunde sind garantiert.

1

Mehr zum Thema

  • Tages­geld­vergleich Die besten Zinsen

    - Der Tages­geld­konto-Vergleich enthält 52 Angebote und wird laufend aktualisiert: Wo Sie die besten Zinsen bekommen und wie Sie sicher...

  • Tages- und Fest­geld Wo es den besten Zins gibt

    - Die Stiftung Warentest bietet Zins­vergleiche – für Fest­geld, fürs Tages­geld, für ethisch-ökologische Angebote. Und sie hilft mit einem praktischen Sparziel-Rechner.

  • Nach­haltiges Tages­geld und Fest­geld Ethisch-ökologische Zins­angebote

    - Was macht die Bank eigentlich mit meinem Geld? Wir vergleichen laufend ethisch-ökologische Zins­angebote und zeigen, nach welchen Prinzipien nach­haltige Banken handeln.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

zettt am 20.01.2013 um 15:40 Uhr
Plötzliche Zinssenkung

Ich habe vergangene Woche Geld auf das "FidorPay-Konto" transferiert, um einen Sparbrief zu den an jenem Tage gültigen Konditionen anzulegen.
Kurz darauf wurde von der Bank per Mail mitgeteilt, dass zum darauffolgenden Tag die Konditionen relevant verschlechtert werden. Das bedeutet, die Bank gibt ihren eigenen Kunden - nicht nur Neukunden - keine 24 Std Zeit, auf die Ankündigung zu reagieren! Andere Banken teilen die Zinsänderungen mit erheblich mehr Vorlauf mit und geben den Bestandskunden zusätzlich eine verlängerte Frist, Gelder zu den alten Konditionen anzulegen.
Diese Strategie grenzt an unlauteren Wettbewerb, weil einerseits mit hohen Konditionen geworben, die Verzinsung dann aber innerhalb von weniger als einem Tag deutlich reduziert wird. Auf telefonische und schriftliche Anfrage, aus Kulanz den vorher gültigen Zinssatz zu gewähren, wird nicht eingegangen.
Weiteres Ärgernis: Das Geld kann nicht einfach wieder zurück auf das Referenzkonto überwiesen werden, max 1000€ / Tag