Markenrecht Jagd auf Ebay-Nutzer

24.05.2006
Inhalt

Wer fremde Bilder oder Texte im Internet veröffentlicht, verstößt gegen das Markenrecht. Gleiches gilt für Ebay-Versteigerungen unter Markennamen, die das Produkt gar nicht trägt. Einige Firmen haben sich auf die Suche nach solchen unbedachten oder fahrlässigen Fehltritten spezialisiert. Schnell verschicken sie Abmahnungen über mehrere Tausend Euro - nicht alle sind rechtmäßig. Viele ahnungslose Opfer zahlen aber trotzdem, um weiteren Streit und Gerichtskosten zu vermeiden.

test sagt, was als Verstoß gegen das Markenrecht gilt und gibt Tipps, wie Sie mit Abmahnungen umgehen.

  • Mehr zum Thema

    Schadens­abwick­lung nach Auto­unfall So tricksen die Versicherer

    - Wer ohne Schuld in einen Unfall verwickelt wird, geht am besten zum Anwalt. Der Jurist ist für Geschädigte gratis. Viele Versicherer kürzen sonst dreist die Erstattung....

    Rechts­schutz­versicherung im Vergleich Die beste Rechts­schutz­versicherung für Sie

    - Rechts­schutz im Test: Über 60 Rechts­schutz­versicherungen im Vergleich. Mit einer guten Police können Verbraucher ohne Angst vor den Anwalts­kosten um ihr Recht kämpfen.

    Filesharing Eltern haften für Urheber­verletzung ihrer Kinder

    - Inhaber eines Internet­anschlusses haften für Urheber­rechts­verstöße, die von ihren Anschluss begangen wurden. Sie können sich nicht allein dadurch befreien, dass auch...