Auch wenn Privatanbieter nicht ahnen, dass sie gefälschte Markenware verkaufen wollen, müssen sie die Sachen ohne Entschädigung wieder abgeben, so das Landgericht Berlin. Ein Onlinesurfer hatte über das Internet-Auktionshaus ebay Hugo-Boss-Shirts angeboten. Nach eigenen Aussagen wusste er nicht, dass es sich um Imitate und damit um strafbare Markenpiraterie handelte. Er hatte die Hemden zuvor selbst bei eBay ersteigert und sie dann weiterverkaufen wollen, weil sie ihm nicht mehr gefielen. Aber auch, dass er selbst ahnungsloser Käufer war, half ihm vor Gericht nicht weiter. Die Shirts wurden eingezogen und auch die Vorbesitzer musste er nennen (Landgericht Berlin, Az. 103 O 149/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.