Mangel am Auto­kinder­sitz Concord Reverso Gurt­klemme rutscht durch

10
Mangel am Auto­kinder­sitz Concord Reverso - Gurt­klemme rutscht durch
© Stiftung Warentest

Eltern haben fest­gestellt, dass bei ihrem Auto-Kinder­sitz Concord Reverso der Sicher­heits­gurt nicht verläss­lich hält. Wie unser Auto­kinder­sitz-Test­partner ADAC mitteilte, kann beim Mecha­nismus zur Verstellung des Schritt­gurts die Klemme versagen, der Gurt unter Last durch­rutschen. Der Sitz hatte von der Stiftung Warentest das Qualitäts­urteil Gut (1,7) erhalten. Die einfache Gurt­verstellung über die zentrale Gurt­klemme war ein wesentlicher Grund für die gute Note im Prüf­punkt Hand­habung.*

Inhalt

Kleine Krümel, große Wirkung

Mangel am Auto­kinder­sitz Concord Reverso - Gurt­klemme rutscht durch
Gurt­klemme mit Gummi­pad. © Anbieter

Sitz­anbieter Concord macht Essensreste in der Gurtklemme für das Versagen der Klemme verantwort­lich. Diese Art von Verschmut­zung berück­sichtigt das Prüf­programm der Stiftung Warentest zum Testen von Kinder­sitzen bislang nicht. Wer einem Versagen der Klemme vorbeugen will, kann von Concord auf Anfrage ein Gummi­pad erhalten, das Concord Reverso Soft Cover. Das soll den Verstell­mecha­nismus vor Schmutz schützen.

Das Soft Cover schützt vor Schmutz

Die Stiftung Warentest hat sich unter einem Pseudonym ein solches Soft Cover schi­cken lassen und den Concord Reverso aus dem letzten Test damit ausgestattet. Die Fachleute sind sich einig: Das gummi­umrandete Stoff­teil schützt die Gurt­klemme vor Schmutz und herunter­fallenden Essens­resten. Wenn also ein Kind im Sitz beim Essen krümelt, funk­tioniert der Anschnaller danach immer noch. Das ist die gute Nach­richt. Die schlechte Nach­richt: Nach wie vor verkauft der Fach­handel Concord Reverso, die nicht mit dem schützenden Pad ausgestattet sind.

Tipp: Test­ergeb­nisse zu über 300 Kinder­sitzen zeigt der Produktfinder Autokindersitze. Wir prüfen die Sitze auf Sicherheit, Hand­habung, Ergonomie und Schad­stoffe.

Einfach die Gurt-Enden durch die Öffnung ziehen

Die Montage des Soft Cover ist einfach. Wie es geht, lesen Sie in unserer kleinen Montage-Anleitung. Wer das Cover nicht selber montieren will, kann das unentgeltlich im Fach­handel erledigen lassen. Dort kann auch gleich die Funk­tion der Gurt­klemme kontrolliert werden.

Nach­folgemodell mit neuer Abdeckung

Das Nach­folgemodell des Concord Reverso, der Reverso.plus, hat die gleiche Gurt­klemme wie der Reverso ohne plus. Bis vor kurzem bekam er von Hause aus das Soft Cover mit auf den Weg. Mitt­lerweile stattet Concord den Sitz mit einer anderen Kunst­stoff­blende aus. Die soll das Verschmut­zungs­problem von vorn herein ausschließen. Ob das funk­tioniert, wird sich im nächsten Test von Auto-Kinder­sitzen zeigen.

Rest­bestände im Handel

Vom Concord Reverso ohne plus gibt es nur noch Rest­bestände im Handel. Die Stiftung Warentest hat angebotene Exemplare allerdings ohne Soft Cover gefunden. Grund­sätzlich spricht nichts dagegen, dieses immerhin mit der Note Gut (1,7) bewertete Modell zu kaufen – aber nur wenn es mit dem Abdeck­pad ausgestattet ist.

Die gute Note bleibt

Als das Risiko bekannt wurde, dass der Anschnall­gurt des Concord Reverso wegen Essens­resten in der Gurt­klemme versagen kann, gab es Zweifel, ob die gute Testnote weiter Bestand haben darf. Die Stiftung Warentest wird es nach ihren Nach­prüfungen bei dem Test­ergebnis belassen. In Zukunft wird das Versagens­risiko des Gurt­systems durch Schmutz und Nahrungs­reste in das Prüf­programm aufgenommen.

* Diese Meldung ist am 23. Dezember 2015 auf test.de erschienen. Wir haben Sie am 8. Februar 2016 aktualisiert.

10

Mehr zum Thema

  • Stiftung Warentest warnt Smart Kid Belt kein Ersatz für Kinder­sitz

    - Kinder müssen bei Auto­fahrten mit einem Kinder­sitz oder einer ähnlichen zugelassenen Rück­haltee­inrichtung geschützt werden. Das Gurt­system Smart Kid Belt hat eine...

  • test warnt vor mangelhaftem Auto­kinder­sitz-Set Chicco Kiros fliegt beim Crash weg

    - Babyschalen sind meist sicher. Das zeigen unsere Kinder­sitz-Tests. Doch nun versagte ein eigentlich sicherer Babysitz beim Crashtest – schuld ist das Zusammen­spiel von...

  • Babyschale von BeSafe zurück­gerufen Probleme mit der Isofix-Basis

    - Aufgrund eines möglichen Sicher­heits­risikos durch eine veränderte Komponente hat der Anbieter BeSafe die Babyschale BeSafe iZi Go X1 mit Isofix-Basis zur Reparatur...

10 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.09.2016 um 12:13 Uhr
Abdeckpad

@ConcordReverso: Unsere Testurteile gelten nur für neue unbenutzte Sitze ohne Vorschäden. Genauso gilt das Urteil nicht mehr für verunfallte oder auf den Boden gefallene Sitze. Our results do only apply to unused new seats without a previous damage. (Bee)

ConcordReverso am 28.09.2016 um 21:49 Uhr
Abdeckpad später ausgest

Hello, I write you in English to ensure everything is understood.
Will a seat already exposured to schmutz (dirt, food, etc), for a non given amount of time (1 year?), and later retrofitted with the soft cover, still have the same test result (1.7)
"bleibt die gute Note (1,7) erhalten"
Vielen Dank

Profilbild Stiftung_Warentest am 04.08.2016 um 13:28 Uhr
Concord Reverso

@Alexandra90: Grundsätzlich darf man Babyschalen auch auf dem Beifahrersitz einbauen.
Im Einzelfall wird dies allerdings vom Fahrzeug- und/oder Kindersitzhersteller untersagt. Erlaubte Installationen werden in sogenannten Typenlisten dokumentiert. Welche Gründe dafür ausschlaggebend sind, ist uns nicht bekannt. Möglicherweise sind Sicherheitsabwägungen die Ursache. Typenlisten werden häufig und laufend aktualisiert. Man sollte also am besten auf der Website des Kindersitzherstellers nachschauen. (Se)

Alexandra90 am 04.08.2016 um 11:56 Uhr
Kindersitz Beifahrerseite?

Hallo,
kann der Kindersitz auch auf der Beifahrerseite befestigt werden?

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.06.2016 um 15:36 Uhr
Concord Reverso

@Lena.Lin: Wenn der Sitz mit dem Abdeckpad ausgestattet ist, bleibt die gute Note (1,7) erhalten. (Se)