Make-up im Test

„Zu viel kann der Haut schaden“

7
Make-up im Test - Güns­tige Naturkosmetik unter den Besten
Tanja Weberschock aus Ober­ursel hat als Dermatologin an der Uni Frank­furt zu Ekzemen und an der Uni Heidel­berg zur Schuppenflechte geforscht. © Privat

Dermatologin Tanja Weberschock über unreine Haut durch zu viel Make-up und wie sich Keime vermeiden lassen.

Make-up im Test Testergebnisse für 13 Make-up 02/2020

Inhalt

Schadet besonders dick aufgetragenes Make-up der Haut?

Ja. Die Poren können verstopfen und Mitesser und Pickelchen entstehen. Das gilt auch, wenn Make-up sehr pasten­artig ist.

Können mit dem Make-up Keime ins Gesicht geraten?

Allein durch das Öffnen von Tiegeln oder Fläsch­chen ist es möglich, dass Keime ins Make-up und dann auf das Gesicht geraten. Damit es nicht noch mehr Keime werden, kann es schon helfen, das Make-up nicht direkt mit den Fingern zu entnehmen und aufzutragen.

Sind Schwämm­chen oder Pinsel die bessere Wahl?

Nein, denn wenn sie mehr­fach benutzt werden, können Keime auch darüber ins Make-up gelangen. Sie sollten sie deswegen regel­mäßig austauschen oder zumindest immer gut reinigen.

Make-up im Test Testergebnisse für 13 Make-up 02/2020

Und wie oft mache ich sie am besten sauber?

Sinn­voll ist es, sie einmal pro Woche mit mildem Wasch­mittel oder Shampoo zu reinigen.

Make-ups werden auch zum Abdecken von Rötungen benutzt. Wie entstehen die?

Rötungen bilden sich oft auf trockener oder über­pflegter Haut. Auch Gefäß­erweiterungen bei leichten Entzündungen können eine Ursache sein. Sie bilden sich aber oft wieder zurück.

Und wenn solche Rötungen nicht weggehen?

Bleiben sie länger bestehen, sollten Sie das vom Dermatologen abklären lassen. Denn sie können auch ein erstes Zeichen für eine Reihe ganz unterschiedlicher Haut­erkrankungen sein.

7

Mehr zum Thema

  • Gesichts­masken Schwer­metalle in Masken mit Ton­erde

    - Gesichts­masken mit Ton­erde sollen zu reiner Haut führen. Sie sind aber oft mit Schwer­metallen belastet, wie Unter­suchungen der Über­wachungs­behörden zeigen.

  • Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

  • Körperlotionen für trockene Haut Bodylotions im Test: Fest gegen flüssig

    - Körperlotionen für trockene Haut gibt es in flüssig und am Stück. Wir gehen im Test der Frage nach, ob feste Alternativen eine ernst zu nehmende Konkurrenz sind.

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Lisalein123 am 22.07.2021 um 18:23 Uhr
Ausführlichere Tests

Ich finde es schön; dass überhaupt Mal wieder Make Up getestet wurde. Was mich ja schon irgendwie wundert wo so viele Frauen täglich Makeup insbesondere Mascara verwenden. Vlt sind tägliche Belange von Frauen nicht so interessant für das Magazin. Schade finde ich dass nur so wenige Artikel getestet wurden und irgendwie frage ich mich häufiger bei Stiftung Warentest wie man zu der Produktauswahl kommt: kein MAC dabei; warum wurde genau dieses Make Up von Estee Lauder gewählt und nicht die Double wear Foundation die mMn viel beliebter ist? Unterschiedliche Make Up's?: Concealer; Foundation; Mousse; Puder? So "Vollmake Up" nimmt doch kaum jemand noch sondern eher leichtere Dinge wie Foundation o. Concealer. Auch sollte mMn die Farbauswahl eine wichtige Rolle spielen; denn bei den (günstigen) Standard-Produkten ist diese idR nicht gegeben.

pghg am 24.02.2020 um 14:46 Uhr
Mary Kay

Für zukünftige Test's im Kosmetikbereich würde ich mich freuen, wenn Mary Kay Produkte getestet werden würden. Diese sind nur im Direktvertrieb erhältlich.

GuessWhat am 20.02.2020 um 17:15 Uhr
Fragen und Antworten

@Susi2563: Um eine Antwort auf ihre Frage zu finden, könnten sie zum Beispiel einmal ergründen, wie und auf welcher Grundlage Codecheck zu ihren Einschätzungen zu Stoffen kommt.
@npostnik: Wasser kann Haut ziemlich reizen, sie durchlässiger für Schadstoffe und Krankheitserreger machen und sie austrocknen. Sicher fordern sie also ebenfalls, Kosmetika mit Wasser als Inhaltsstoff abzuwerten. Oder irre ich mich?

Susi2563 am 13.02.2020 um 22:34 Uhr
Verstehe die Testergebnisse nicht

In dem Test wird das Make up von La Roche-Posay bezüglich kritischer Stoffe mit sehr gut bewertet. Lt. CodeCheck enthält das Make-up Isobutane, Palmöl, Aluminium Hydroxyde und Cetyl PEG.
Wie passt das zusammen????????

npostnik am 02.02.2020 um 14:05 Uhr
Testsieger?!

Der Testsieger ist alverde von dm. An 4.! Stelle steht Alkohol in der Liste der Inhaltsstoffe. Mittlerweile ist bekannt, dass Alkohol in Kosmetika für die Haut reizend sein kann. Meiner Meinung nach hätten Duftstoffe oder Alokohol bei den Inhaltsstoffen zu Abwertungen führen müssen.