Magenverkleinerung Erst eine Diät

16.11.2010

Die Krankenkasse muss einer übergewichtigen Frau die Magenverkleinerung nur bezahlen, wenn alle anderen Therapieversuche nichts gebracht haben. Das hat das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Az. L 5 KR 101/10). Zuerst müsse sie eine sechs- bis zwölfmonatige Diät ausprobieren.

16.11.2010
  • Mehr zum Thema

    Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen –...

    Überge­wicht Dick als Kleinkind, dick als Erwachsener

    - Wer als Kleinkind überge­wichtig ist, wird die über­flüssigen Pfunde oft nicht mehr los. Das kritische Alter liegt zwischen zwei und sechs Jahren, ergab eine Studie von...

    Intervall­fasten Seltener essen – aber wie?

    - Während Menschen bei einer klassischen Diät eine Zeit lang auf bestimmte Lebens­mittel verzichten oder Kalorien zählen, richten sich Intervall­fastende nach der Uhr. Sie...