Die Krankenkasse muss einer übergewichtigen Frau die Magenverkleinerung nur bezahlen, wenn alle anderen Therapieversuche nichts gebracht haben. Das hat das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Az. L 5 KR 101/10). Zuerst müsse sie eine sechs- bis zwölfmonatige Diät ausprobieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 224 Nutzer finden das hilfreich.