MSC

So sind wir vorgegangen

Inhalt

Im Test: Die Aussagekraft des MSC-Siegels für nach­haltigen Wild­fisch.

Vorgehen: Von Oktober bis Dezember 2017 baten wir den MSC, in einem Fragebogen Auskunft zu seinen Anforderungen, der Zertifizierung und seinen Kontrollen zu geben und seine Angaben zu belegen. Zusätzlich baten wir ihn, für neun Wildlachs­filets mit MSC-Siegel aus dem Test Lachs, test 3/2018, je einen Fragebogen auszufüllen und zu belegen, dass bei diesen Anforderungen einge­halten wurden und er die Produkte zurück­verfolgen kann. Zwei Nach­haltig­keits­experten besuchten den MSC in seinem Regionalbüro in Berlin, um Angaben zu über­prüfen und offene Fragen zu klären. Wir führten zusätzlich zwei Gespräche mit Vertretern unterschiedlicher wissenschaftlicher Ansätze zu den Themen Über­fischung und Bewertung von Fisch­beständen. All das floss zusammen mit eigenen Recherchen in die Einschät­zung des Siegels ein.

Mehr zum Thema

  • Fisch­ratgeber Wert­volle Tipps für den Fisch­kauf

    - Fisch ist gesund, aber Über­fischung und Klimawandel bedrohen die Bestände. Welche Arten können Fisch­fans guten Gewissens essen? Worauf sollten sie beim Einkauf achten?

  • Garnelen im Test Die besten schme­cken nach Meer

    - Große oder kleine, aus Zucht oder Wild­fang – der Test der Stiftung Warentest kürt die besten Garnelen und die vertrauens­würdigsten Siegel.

  • Klimafreundlich essen So genießen Sie nach­haltig

    - Wissenschaftlich belegt ist: Unser Essen trägt zum Klimawandel bei. Genießen geht aber auch klimafreundlich. Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest zeigen, wie.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Ingrid1877 am 04.08.2018 um 20:15 Uhr
MSC-Siegel ist für mich wertlos geworden

Das MSC-Siegel ist für mich wertlos geworden, nachdem ich gestern in der ARD-Mediathek des „Ersten“ das Video: „Das Geschäft mit dem Fischsiegel“ vom 23.04.2018 gesehen habe. (Verfügbar bis 23.04.2019). Ich halte mich nunmehr an den aktuellen Fischratgeber (2016) von Greenpeace und hoffe, damit nachhaltigen Fischfang zu unterstützen. Um eine umweltbewusste Wahl zu treffen, reicht es nicht zu wissen, welche Fischart ich am ehesten verzehren sollte. Ausschlaggebend sei es auch, wo und wie der Fisch gefangen oder gezüchtet wurde. Die praktische App unterstützt mich dabei im Laden bei der Orientierung der zahlreichen Fang- und Zuchtmethoden.