MP3-Spieler von Tchibo Schnelltest

MP3-Player von Tchibo für 19,99 Euro im Schnelltest: Zu wenig Lautstärke und dumpfer Klang.

Unterhaltung für unterwegs hat Tchibo aktuell im Angebot. Der kleine MP3-Player ohne Display hat zwei Gigabyte Speicher und kostet 19,99 Euro. Wie er funktioniert und klingt, klärt test.de per Schnelltest.

Mit Netzteil

Vorzug gegenüber vielen anderen kleinen MP3-Playern: Ein Netzteil ist mit im Karton. Damit lässt sich der Akku laden, ohne PC oder Notebook einschalten zu müssen. Das Gerät selbst erinnert entfernt an den iPod Shuffle. Per Klammer lässt sich der Mini-Player an Hemd oder Pullover klemmen. Die Elektronik steckt in einem kleinen Alu-Gehäuse. Die Verarbeitung allerdings ist dürftig: Zwischen Elektronik und Gehäuse ist ein deutlich sichtbarer Spalt. Allerdings: Die meisten anderen MP3-Spieler sind auch kaum gegen Feuchtigkeit geschützt.

Mit Zufallswiedergabe

Die Bedienung ist denkbar einfach: Player mit USB-Kabel an Computer oder Notebook anschließen. 100 Megabyte Musik sind ohne zusätzliche Software in rund 60 Sekunden zum Gerät überspielt und der Akku ist nach etwa zwei Stunden voll. Er reichte nach erster Vollaufladung im test-Labor für gut sieben Stunden. Zur Wahl stehen das Abspielen in der Reihenfolge der Speicherung und die Zufallswiedergabe. Außerdem gibts Tasten für Start/Stopp, lauter, leiser, vor und zurück.

Ohne Kraft

Soweit also alles in Ordnung. Die Klangqualität allerdings ist bescheiden. Die mitgelieferten Ohrhörer klingen dumpf. Wirklich tiefe Töne geben sie kaum wieder. Selbst mit guten Kopfhörern bleiben Bässe etwas zu dünn. Vor allem allerdings fehlt es an Druck. Mit den mitgelieferten Ohrhörern schafft der TCM-Player maximal 88 Dezibel. Gute Geräte liefern bis zu 99 Dezibel. Das ist mehr als doppelt so laut. Mehr gefährdet die Gesundheit und ist nicht zulässig. Ursache für die geringe Lautstärke des Tchibo-MP3-Players: Er liefert nicht mal 33 Millivolt Spannung an die Ohrhörer-Buchse. Die meisten anderen MP3-Spieler kommen bei maximaler Lautstärke auf rund 100 Millivolt. Folge des Mangels an Spannung: Selbst mit wirklich guten Ohr- oder Kopfhörern bringt der Tchibo-Player nicht genügend Lautstärke, um den Alltagslärm halbwegs zu übertönen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 879 Nutzer finden das hilfreich.