Glossar

AAC: Advanced Audio Coding. Audio­format, vor allem von Apple und Sony unterstützt. Klingt bei gleicher Datenrate besser als MP3.

Atrac: Adaptive Transform Acoustic Coding. Audioformat von Sony. Klingt bei gleicher Datenrate besser als MP3.

Audible: Online-Anbieter von Hör­büchern mit eigenem Kopierschutzformat.

Datenrate: Gibt bei komprimierten Audio- und Videodaten den Speicherbedarf pro Laufzeit an, gemessen in Kilobit pro Sekunde (kbit/s). Je höher die Datenrate, desto besser der Klang und desto mehr Speicherplatz braucht die Datei.

Flash-Speicher: Speicherchips zur nichtflüchtigen Datenspeicherung.

HDD: Hard Disk Drive. Festplatte.

ID3-Tags: Zusatzinformationen in MP3-Dateien wie Interpret, Genre, Song- oder Albumtitel.

MP3: Mpeg-1 Audio Layer 3. Das verbreitetste komprimierte Audioformat.

MTP: Media Transfer Protocol. Erwei­terung von Windows zur vereinfachten Datenübertragung zwischen PC und externen Mediengeräten. Teil des Windows Media Player ab Version 10.

Napster: Anbieter von Musikdownloads nicht nur zum Kauf, sondern auch zur Miete, was mit einem speziellen Kopierschutz realisiert wird.

Ogg Vorbis: Frei nutzbares kompri­miertes Audioformat. Klingt bei gleicher Datenrate besser als MP3.

USB: Universal Serial Bus. Schnittstelle zum Anschluss an den PC.

Wav: Audioformat, meist für nichtkomprimierte Audiodaten.

WMA: Windows Media Audio. Audio­format von Microsoft. Klingt bei gleicher Datenrate besser als MP3.

Dieser Artikel ist hilfreich. 846 Nutzer finden das hilfreich.