Luft­reiniger im Test

So haben wir getestet

11.01.2021

Luft­reiniger im Test Alle Testergebnisse für Luft­rei­nigungs­geräte 03/2020

Für 3,00 € freischalten
Inhalt

Im Test: Sieben Luft­reiniger, fünf davon mit App. Wir kauf­ten sie im Juli und August 2019 ein. Alle Preise und die Wechselhäufig­keit der Ersatz­filter erfragten wir im Januar 2020 bei den Anbietern.

Luft­reinigung: 60 %

Wir prüften die Reinigungs­leistung der Geräte für Pollen (in Anlehnung an ANSI/AHAM AC-1–2015) und Form­aldehyd (in Anlehnung an GB/T 18801–2015). Dafür bestimmten wir in einer knapp 12 Quadrat­meter großen, 2,5 Meter hohen Prüfkammer, wie die Geräte nach Eintrag einer definierten Konzentration von Pollen oder Form­aldehyd zur Verbesserung der Luft­qualität inner­halb einer definierten Zeitspanne beitrugen. Mit Ziga­retten­rauch untersuchten wir in Anlehnung an GB/T 18801–2015 außerdem, wie sich die Filter­leistung vor und nach Aufnahme des Rauchs von 100 Ziga­retten veränderte. Die Prüfung der Luft­reinigung für Pollen, Ziga­retten­rauch und Form­aldehyd erfolgte bei Zuschalten sämtlicher Zusatz­funk­tionen der Geräte (zum Beispiel UV-C), sofern vorhanden.*

Im Text angegebene Werte zur Luft­qualität beziehen sich auf ein vereinfachtes Rechenmodell für eine Raumgröße von 16 Quadrat­metern (2,5 Meter Höhe) und zu einem gegebenen Zeit­punkt (bei Pollen 10 Minuten, bei Form­aldehyd und Ziga­retten­rauch 20 Minuten). Die natürliche Abscheidung für Pollen, Ziga­retten­rauch und Form­aldehyd ist hierbei mitberück­sichtigt worden. Auf Basis der Luft­reinigungs­leistung für Ziga­retten­rauch ermittelten wir außerdem die Raumgrößentauglich­keit der Geräte ebenfalls nach einem vereinfachten Rechenmodell. Hierbei wurde die Raumgröße beziehungs­weise die Grund­fläche berechnet, bei der inner­halb von 20 Minuten eine verbesserte Luft­qualität von 90 % in Gegen­wart des Luft­reinigungs­geräts erreicht werden kann. Die Raumgrößentauglich­keit wurde unter Annahme einer durch­schnitt­lichen Raumhöhe von 2,5 Metern und unter Berück­sichtigung der natürlichen Abscheidung von Ziga­retten­rauch berechnet. Zusätzliche Quellen wie Eindringen verschmutzter Außen­luft mit einer bestimmten Luft­wechselrate oder Innenraumquellen wurden bei diesem Rechenmodell nicht berück­sichtigt.

Hand­habung: 20 %

Fünf tech­nisch interes­sierte Nutzer beur­teilten, wie verständlich und lesbar die Gebrauchs­anleitung ist. Ein Experte benotete die Voll­ständig­keit der Gebrauchs­anleitung, etwa in Bezug auf Hand­habung des Filters durch einen Allergiker. Die Nutzer über­prüften außerdem Montage, Trans­port und Aufbewahrung, das Bedienen am Gerät und per App, die Anzeige der Luft­qualität am Gerät sowie Reinigen und Wechseln der Filter.

Umwelt­eigenschaften: 15 %

Wir ermittelten den Schall­leistungs­pegel der Geräte bei minimaler und maximaler Lüfter­stufe. Fünf tech­nisch interes­sierte Nutzer beur­teilten das Geräusch bei gleichen Einstel­lungen außerdem subjektiv. Im Urteil Strom­verbrauch bewerteten wir die Leistungs­aufnahme bei maximaler Lüfter­stufe sowie im Standby oder im ausgeschalteten Zustand.

Sicherheit: 5 %

Ein Experte prüfte die elektrische und mecha­nische Sicherheit (beides in Anlehnung an DIN EN 60335–1 und DIN EN 60335–2–65) sowie die Verarbeitung und Bediensicherheit der Geräte.

Daten­sende­verhalten der Apps: 0 %

Wir prüften, in welchem Umfang die Apps (Android und iOS) der Geräte Daten an Server sendeten. Wir protokollierten und analysierten den Daten­verkehr. Sendeten die Apps für den Betrieb nicht notwendige Daten wie Stand­ort, stuften wir sie als kritisch ein. Als unkritisch bewerteten wir Apps, die nur für ihre Funk­tion erforderliche Daten sendeten.

Luft­reiniger im Test Alle Testergebnisse für Luft­rei­nigungs­geräte 03/2020

Für 3,00 € freischalten

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen setzten wir ein: War das Urteil für die Luft­reinigung ausreichend, konnte das Qualitäts­urteil maximal eine halbe Note besser sein. War das Urteil für Form­aldehyd mangelhaft, konnte das für Luft­reinigung maximal eine Note besser sein.

* Satz ergänzt am 14. April 2020.

Jetzt freischalten

Test Luft­reiniger im Test

11.01.2021

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

3,00 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
  • Mehr zum Thema

    Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

    - Blüten­pollen kommen immer früher und fliegen immer länger – wohl eine Folge des Klimawandels, die Heuschnupfen befördert. Die Heuschnupfen-Saison beginnt bereits im...

    Medikamente im Test Augen schonen: Welche Konservierungs­mittel kommen in Augen­tropfen vor?

    - Sind Augen­mittel nicht konserviert, können sie schnell zu einer guten Brut­stätte für Keime werden. Das tut den kranken Augen nicht gut. Allerdings sind auch nicht alle...

    Spielzeug im Test Elf Plüschtiere sind zum Verschenken geeignet

    - Viele Kinder wünschen sich zu Weih­nachten Eiskönigin Elsa oder Peppa Pig als Spielkameraden. Die Stiftung Warentest hat 22 Plüschtiere und Figuren ins Labor geschickt,...