Luft­hansa Meldung

Auch im Flugzeug möglich: Chatten, Mailen oder SMS-Senden.

Ab Oktober 2016 haben Flug­gäste der Luft­hansa auch auf Mittel- und Kurz­stre­ckenflügen Internet­zugang. Sie können sich mit eigenen mobilen Endgeräten in das FlyNet-Portal einloggen und zum Beispiel E-Mails verschi­cken oder Streaming-Dienste nutzen. Internet auf langen Stre­cken hatte die Luft­hansa als eine der ersten Linien einge­richtet, schon 2010.

Voraus­setzung: ein WLan-fähiges Gerät

Anfangs wird es an Bord noch spezielle Ansagen zum Internet­service geben. Ansonsten weist ein Hotspot-Zeichen darauf hin. Der Flug­gast kann sich einloggen, sobald die Reisehöhe erreicht und die Wifi-Funk­tion auf dem WLan-fähigen Gerät ange­schaltet ist.

Roaming­gebühren fallen an

Die Preise standen bei Redak­tions­schluss noch nicht fest. Auf Lang­stre­cken fallen mindestens die Roaming­gebühren des Service­providers an. Wie teuer Roaming ist, zeigt unser Test von Roaming-Tarifen (test 7/2016).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.