Lotto-Power Pur von Faber Schnelltest

Jeder hatte sie schon mal im Briefkasten: Lotto-Power Pur – die Werbung von Faber. Faber ist die größte deutsche Tippgemeinschaft und hat mehrere Mitspielmöglichkeiten im Angebot. Finanztest nimmt das Lotto-Power-System 008 unter die Lupe:

Hier hat der Spieler die Qual der Wahl. Je nachdem wie tief er in die Tasche greifen möchte, kann er sich zwischen drei Spiel- und Preiskategorien entscheiden.

Erste Variante: Der Kunde spielt für einen Wocheneinsatz von 15 Euro jede Woche 3 920 Lottokästchen, in drei Spielgemeinschaften. Die Spielgemeinschaften sind nicht gleich groß: Er spielt in der ersten Gemeinschaft 112 Lottoreihen mit 30 Spielern, in der zweiten 2 688 Lottoreihen mit 720 Mitspielern und in der dritten Gemeinschaft 1 120 mit 300 Mitspielern. Zusammen macht dies 3 920 ausgefüllte Lottokästchen.

Zweite Variante: Für 30 Euro spielt der Kunde die doppelte Zahl an Lottokästchen, also 7 840. Das erste Angebot gilt für ihn zweimal.

Dritte Variante: Nun spielt der Lottofan das erste Angebot für 45 Euro gleich dreifach.

Faber arbeitet mit einem unabhängigen Treuhänder zusammen, der die Originallottoscheine aufbewahrt und die Gewinne auszahlt. Er steht namentlich in den Teilnahmebedingungen. Das ist seriös.

Vorteil: Für Spieler, die sich die gesamte Abwicklung des Lottospielens – von der Zahlenfindung über Abgabe der Lottoscheine bis zur Abrechnung der Kosten – abnehmen lassen wollen, sind Spielgemeinschaften bequem.

Nachteil: Es fließen nur etwa 50 Prozent des Mitspielbeitrags ins Lotto, den Rest behält Faber. Auf der Homepage und in der Werbung von Faber steht nicht eindeutig, wie viele Spieler in den Tippgemeinschaften mitspielen. Das ist aber wichtig. Denn der Spieler muss die Gewinne mit den Mitspielern teilen.

Fazit: Mit dem gleichen Spieleinsatz hat der Lottospieler bei Faber höhere Chancen, überhaupt etwas zu gewinnen, als allein. Er muss jedoch mit allen aus der Spielgemeinschaft teilen und da bleibt – je nach Zahl der Mitspieler – oft nicht viel übrig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 425 Nutzer finden das hilfreich.