Lohnsteuerkarte Meldung

Sofort zupacken: Freibeträge bringen gleich mehr Geld. Arbeitnehmer müssen darauf nicht bis zur Steuererklärung warten.

Arbeitnehmer können selbst dafür sorgen, dass sie im Jahr 2007 jeden Monat mehr Gehalt auf ihr Konto bekommen: Wenn sie auf der neuen Lohnsteuerkarte schon jetzt Freibeträge für künftige Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen eintragen lassen, zieht der Arbeitgeber ab Januar weniger Lohnsteuer und Solidaritätszuschlag vom Gehalt ab.

Freibeträge können Arbeitnehmer unter anderem für Kinderbetreuungskosten, Ausgaben für doppelte Haushaltsführung oder Weiterbildungskosten bekommen. Dafür müssen sie beim Finanzamt einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen. Das Formular bekommen sie dort oder unter www.bundesfinanzministerium.de mit dem Suchwort „Lohnsteuerermäßigung“. Ihre Ausgaben können die Antragsteller mit Rechnungen, Kontoauszügen und Kostenvoranschlägen belegen.

Tipp: Wenn Sie 2007 Nachwuchs erwarten, sollten Sie sofort versuchen, mit Freibeträgen das Nettogehalt zu erhöhen. Denn das bringt Ihnen oft ein höheres Elterngeld.

Dieser Artikel ist hilfreich. 212 Nutzer finden das hilfreich.