Millionen Lohnsteuerbescheinigungen von freiwillig gesetzlich Krankenversicherten für das Jahr 2010 sind falsch. Ohne Korrektur zahlen diese Arbeitnehmer rund 1 000 Euro zu viel Steuern.

Falsch ist, wenn die Zeilen 25 und 26 nur den gekürzten Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag nach Abzug des Arbeitgeberzuschusses ausweisen. Richtig ist, wenn dort der Gesamtbeitrag steht – also einschließlich des Arbeitgeberzuschusses. Das ist wichtig, damit das Finanzamt korrekt rechnet, denn es zieht den Arbeitgeberzuschuss noch mal ab.

Tipp: Den Gesamtbetrag tragen Sie in die Zeilen 12 und 15 der Anlage Vorsorgeaufwand ein, den steuerfreien Arbeitgeberzuschuss in Zeile 37. Die Differenz – Ihren Anteil – muss das Finanzamt abziehen. Prüfen Sie im Steuerbescheid, ob alle Beiträge korrekt abgezogen wurden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 711 Nutzer finden das hilfreich.