Lohnsteuerbescheinigung 2010 Achtung, teurer Fehler

0

Millionen Lohnsteuerbescheinigungen von freiwillig gesetzlich Krankenversicherten für das Jahr 2010 sind falsch. Ohne Korrektur zahlen diese Arbeitnehmer rund 1 000 Euro zu viel Steuern.

Falsch ist, wenn die Zeilen 25 und 26 nur den gekürzten Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag nach Abzug des Arbeitgeberzuschusses ausweisen. Richtig ist, wenn dort der Gesamtbeitrag steht – also einschließlich des Arbeitgeberzuschusses. Das ist wichtig, damit das Finanzamt korrekt rechnet, denn es zieht den Arbeitgeberzuschuss noch mal ab.

Tipp: Den Gesamtbetrag tragen Sie in die Zeilen 12 und 15 der Anlage Vorsorgeaufwand ein, den steuerfreien Arbeitgeberzuschuss in Zeile 37. Die Differenz – Ihren Anteil – muss das Finanzamt abziehen. Prüfen Sie im Steuerbescheid, ob alle Beiträge korrekt abgezogen wurden.

0

Mehr zum Thema

  • Steuererklärung So prüfen Sie die E-Daten

    - Viele Angaben liegen den Finanz­ämtern elektronisch vor – als sogenannte E-Daten. Sie können fehler­haft sein. Um finanzielle Nachteile zu vermeiden, besser genau prüfen.

  • Dokumente aufbewahren Welche Fristen gelten – wie Sie Ordnung halten

    - Ist das wichtig? Kann das weg? Das fragen sich viele Menschen angesichts alter Unterlagen. Wir erklären, wie lange Sie Rechnungen, Verträge oder Auszüge aufheben sollten.

  • Gesetzliche Kranken­versicherung Wie viel Beitrag Selbst­ständige zahlen müssen

    - Hier erfahren Selbst­ständige, wie viel Beitrag sie für die gesetzliche Kranken­versicherung zahlen müssen und was sie bei Zahlungs­problemen tun können.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.