Wer regelmäßig Überstunden leistet, kann im Krankheitsfall eine Lohnfortzahlung fordern, die sich nicht an der tariflichen 40-Stunden-Woche orientiert, sondern an den Stunden, die er in den vergangenen zwölf Monaten tatsächlich geleistet hat (BAG, Az. 5 AZR 457/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 24 Nutzer finden das hilfreich.