Lohnersatzleistungen

Unser Rat

0
Inhalt

Arbeitnehmer. Lassen Sie Kosten, die Sie nächstes Jahr in der Steuererklärung für 2010 absetzen können, jetzt als Freibetrag in die Steuerkarte eintragen. Sollten Sie später Kranken-, Eltern- oder Zuschüsse zum Mutterschaftsgeld beziehen, erhöht der Freibetrag meist die Leistungen. Holen Sie sich den Antrag auf Lohnsteuerermäßigung beim Finanzamt oder im Internet unter:
www.formulare-bfinv.de. Erst auf „Steuern“, dann auf „Lohnsteuer“ klicken.

Ehepaare. Prüfen Sie, ob Sie die Steuerklassen wechseln und dadurch Lohnersatzleistungen wie das Elterngeld erhöhen können. Beantragen Sie den Wechsel bei der Gemeinde. Nehmen Sie beide Personalausweise, Steuerkarten und eine formlose Vollmacht des Partners mit.

0

Mehr zum Thema

  • Steuerklasse ändern Das ist Ihre optimale Steuerklasse

    - Ob Heirat, Kind, Karriere oder Jobverlust – oft lohnt sich ein Steuerklassen­wechsel. Lesen Sie, welche Steuerklasse für Sie die richtige ist und was es zu beachten gibt.

  • Kurz­arbeitergeld-Rechner So berechnen Sie das Kurz­arbeitergeld

    - Mithilfe unseres Rechners finden Sie heraus, wie viel Kurz­arbeitergeld Ihnen zusteht. Außerdem beant­worten wir häufige Fragen zum Thema.

  • Drittes Entlastungs­paket Regierung beschließt Zuschüsse für Rentner und Studierende

    - Im 3. Entlastungs­paket gibt es Heiz-Geld für Rentner, mehr Zulagen für Kinder und weitere Steuer-Erleichterungen. Um den Nach­folger für das 9-Euro-Ticket wird gerungen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

LottaMotta am 28.06.2021 um 07:51 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Kommentar hat nichts mit dem Thema zu tun