Lohn­ersatz Höhere Sozial­leistungen nach einem Steuerklassen­wechsel

5

Ein Partner wählt Steuerklasse III, der andere Steuerklasse V. Oder ist es doch güns­tiger, wenn sich beide für Steuerklasse IV entscheiden? Verheiratete Paare und einge­tragene Lebens­partner sollten sich die Wahl der Steuerklasse gut über­legen. Mit der passenden Kombination steigern sie nicht nur ihren Netto­lohn, auch höhere Sozial­leistungen sind möglich.

Inhalt

Das lesen Sie in diesem Artikel

Finanztest erklärt, wie sich Steuerklassen­wahl und Eintrag von Frei­beträgen auf den Bezug von Sozial­leistungen auswirken. Eine Grafik und eine Tabelle zeigen, wie sich dadurch die Höhe von Mutter­schafts­geld, Eltern­geld, Kurz­arbeitergeld, Arbeits­losengeld und Krankengeld ändern kann.

Der Einstieg in das Special

„Jeden Monat knapp 380 Euro mehr Eltern­geld oder 350 Euro mehr Arbeits­losengeld – das kann der Wechsel der Steuerklasse einem verheirateten Arbeitnehmer bringen, wenn er vorher 3 000 Euro brutto verdient hat. Ehepaare und gesetzlich einge­tragene Lebens­partner sollten sich die Wahl ihrer Steuerklassen gut über­legen. Sie beein­flussen damit die Höhe des Lohn­steuer­abzugs und die von Lohn­ersatz­leistungen.

Stehen solche Leistungen an, ist für viele Paare eine andere Steuerklassen­kombination güns­tiger als vorher. Denn Lohn­ersatz­leistungen wie Eltern­geld, Kurz­arbeiter-, Arbeits­losen- und Krankengeld werden statt Arbeits­lohn gezahlt und orientieren sich am gezahlten Netto­gehalt. Gleiches gilt für das Mutter­schafts­geld. (...)“

5

Mehr zum Thema

  • Steuerklasse wechseln Ein Riesen­plus beim Eltern­geld

    - Verheiratete Paare können durch einen Wechsel der Steuerklasse vor der Geburt eines Kindes ganz legal das Eltern­geld nach der Geburt erhöhen – oft um mehrere Tausend...

  • Steuerklasse ändern Das ist Ihre optimale Steuerklasse

    - Ob Heirat, Kind, Karriere oder Jobverlust – oft lohnt sich ein Steuerklassen­wechsel. Lesen Sie, welche Steuerklasse für Sie die richtige ist und was es zu beachten gibt.

  • Entlastungs­paket passiert auch Bundes­rat Zuschüsse für Lebens­mittel und Energie kommen ab Juni

    - Die Preise für Heizen, Tanken und Lebens­mittel haben angezogen. Nun gibt es finanzielle Entlastungen vom Staat, als direkte Zahlung und über Steuer­erleichterungen.

5 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.06.2021 um 16:43 Uhr
STK Wechsel nach Heirat während ALG1 Bezug

@JackieTestet: Die Auszahlung aus dem Pensionsfonds kann, muss aber nicht lohnsteuerpflichtig sein. Bei der Frage, ob ein Wechsel der Lohnsteuerklasse sinnvoll ist, werden alle lohnsteuerpflichtigen Leistungen zusammengezählt. (maa)

JackieTestet am 24.06.2021 um 01:19 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Petdre am 06.11.2014 um 15:58 Uhr
Elterngeld

Vielen Dank für die Antwort.

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.10.2014 um 10:59 Uhr
Elterngeld

@Petdre: Bitte lassen Sie sich nicht durch die unterschiedlichen Begrifflichkeiten verwirren. Zwar wird bei der Berechnung des Elterngeldes als Grundlage das Bruttoeinkommen herangezogen, es wird aber dann die pauschalisierten Abgaben zur Sozialversicherung und auch die Lohnsteuer abgezogen. Der nach den Abzügen für Steuern und Sozialabgaben verbleibende Betrag ist das maßgebliche Nettoeinkommen, welches für das Elterngeld die Grundlage bildet.. Daher ist die richtige Wahl der Lohnsteuerklasse wichtig, um den maximalen Betrag zu erhalten. Eine Broschüre mit allen Informationen erhalten Sie unter: www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Elterngeld-und-Elternzeit-2013,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf (AK)

anulsch10 am 20.10.2014 um 10:15 Uhr
Teilweise richtig

Korrrekt, es wird nun das Bruttoeinkommen berücksichtigt, aber die Steuerklasse, die überwiegend gewirkt hat, ebenfalls :) Also bringt der alte Trick auch mit der neuen Regel noch etwas. Man muss nur zeitig genug wechseln, damit man "überwiegend" in der 3 ist :)