Lockzinsen Meldung

In der Finanzkrise schnappen die Banken nach Luft: Sie überschlagen sich mit ­dubiosen Offerten, um an frisches Geld von Sparern zu kommen. Eindrucksvolle 6 Prozent Zins bietet CortalConsors – genauso beeindruckend ist aber auch die Liste mit den Bedingungen, kritisiert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfa­len (VZ). Hohe Lockzinsen, aber viele Haken im Kleingedruckten sind eine typische Masche vieler Banken. Beispiele:

  • Der Superzins gilt nur für Neukunden.
  • Er gilt nur für wenige Monate. Danach bekommt der „Altkunde“ miese Zinsen.
  • Es werden laufende Kontokosten fällig.
  • Für Rücküberweisungen aufs eigene Girokonto werden hohe Gebühren fällig.
  • Ein Wertpapierdepot ist Voraussetzung.
  • Vom Depot aus muss monatlich mindestens eine Transaktion erfolgen.
  • Den Superzins gibt es erst ab Riesen­beträgen, zum Beispiel 100 000 Euro.
  • Oder er ist auf bestimmte Beträge begrenzt, zum Beispiel bis 25 000 Euro.
  • Zusätzliche Falle: Bei der Postbank liegt die Grenze bei 24 999,99 Euro. Ab 25 000 Euro gibt es weniger Zins.

„Wer da immer das beste Angebot nutzen will, muss sich ständig eine neue Bank suchen”, warnt Thomas Bieler, Finanzexperte der VZ. Hinzu kommt das Umschichten der Freistellungsaufträge.

Dieser Artikel ist hilfreich. 257 Nutzer finden das hilfreich.