Schmink- und Pflegetipps

  • Vorbereiten. Lippen müssen vor dem Schminken trocken, fett­frei und glatt sein. Bei rauen Lippen hilft ein wöchentliches Peeling. Das ist schnell selbst gemacht aus Honig und Zucker. Anschließend mit einer weichen Zahnbürste sanft über die Lippen streichen.
  • Schminken. Mit einem Konturen­stift passend zur Farbe des Lippen­stifts zuerst die Lippen­linien nach­ziehen. Das verhindert, dass die Farbe „ausläuft“. Bei schmalen Lippen die Linie einen Tick außer­halb der natürlichen Kontur ziehen. Diese Umriss­linie kann mit einem trans­parenten Puder fixiert werden. Beim Lippen­ausmalen hilft ein Pinsel, die Farbe noch exakter aufzutragen. Klassische Lippen­stifte halten länger, wenn Sie die geschminkten Lippen in ein Papiertuch drücken und die Farbe ein zweites Mal auftragen. Bei schmalen Lippen auf dunkle und matte Farben verzichten. Sie lassen die Lippen noch schmaler wirken. Glänzende Farben vergrößern dagegen optisch. Vollen Lippen stehen matte Farben gut.
  • Pflegen. Am wichtigsten: Die Farbe abends immer abschminken. Sonst können die Lippen austrocknen und rissig werden. Die Nacht ist die ideale Pflege­zeit für die Lippen: Cremen Sie sie vor dem Zubett­gehen ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 120 Nutzer finden das hilfreich.