Anbieterre­aktionen auf den Test 2015

Im Sommer 2015 fanden wir Moah in zahlreichen Kosmetika, auch in Lippen­pflege­mitteln von Labello, Carmex und Blistex Test Mineralöle in Kosmetika (5/2015). Seither hat sich in der Industrie einiges getan. In den getesteten Produkten dieser drei Marken fanden wir jetzt deutlich geringere Moah-Gehalte als beim letzten Test. Und Lidl teilte uns mit, die Produktion umge­stellt zu haben und in Lippen­pflege­mitteln statt Mineral­ölen nur noch Öle und Fette pflanzlichen Ursprungs sowie Bienenwachs zu verwenden. Das Lidl-Lippen­pfle­gepro­dukt im aktuellen Test ist frei von Mosh und Moah.

Hand­lungs­bedarf. Wissenschaftler raten auf Basis neuerer Erkennt­nisse, dass Hersteller, die alte Rezepturen weiter nutzen wollen, nicht mehr als 5 Prozent kritische Mosh und Posh einsetzen. Der Yves-Rocher-Stift bleibt deutlich darunter. Da er Moah enthält, empfehlen wir ihn dennoch nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 180 Nutzer finden das hilfreich.