Linkshänder Meldung

Leistungs­einbußen durch Zwang.

10 bis 15 Prozent der Menschen funktionieren linksherum – und zwar von Geburt an. Wer kleine Linkshänder zwingt, komplizierte Dinge mit rechts zu tun – zum Beispiel das Schreiben – fordert dem Gehirn so viel Leistung für diese ungeübte Aufgabe ab, dass auf lange Sicht Leistungseinbußen zu erwarten sind. Das Umschulen von Linkshändern sei wie „ein unblutiger Eingriff in das Gehirn“. „Linkshänder niemals umerziehen“ ist die Forderung von Sylvia Weber in ihrem Buch Linkshändige Kinder richtig fördern, Ernst Reinhardt Verlag, München 2005, 9,90 Euro. Für Linkshänder gibt es im Übrigen viele spezielle Produkte, zu beziehen auch im Internet, zum Beispiel bei www.Linkshandversand.de. Informationen über Linkshänder auch auf den Internetseiten der WDR-Wissenssendung Quarks & Co.: www.quarks.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 482 Nutzer finden das hilfreich.