Liebherr UIK 1550 Schnelltest

Liebherr UIK 1550, Preis: 1 030 Euro.

Morgens die Marmelade aus den Tiefen des Kühl­schranks zu fischen oder von der oberen Ablage des Geräts zu angeln – für Ältere oder für Menschen im Roll­stuhl kann das eine Heraus­forderung sein. Abhilfe verspricht der teilintegrier­bare Kühl­schrank Liebherr UIK 1550, in dem die Speisen weit besser zugäng­lich sind als in herkömm­lichen Kühlern.

Kühlt sehr gut und ist spar­sam

Drei Schub­laden auf Teleskopschienen, zwei Gemüsefächer in der unteren Schublade und viel Platz in der Tür bringen knapp 90 Liter Kühl­gut tatsäch­lich gut erreich­bar unter. Mit der Energieeffizienz­klasse A++ kühlte der Liebherr im Test hervorragend, war sehr temperaturstabil und verbraucht spar­same 90 Kilowatt­stunden im Jahr. Das Gerät ist 60 Zenti­meter breit und verfügt über einen Sockel, der es laut Anbieter ermöglicht, Höhe und Tiefe an die Küchenmöbel anzu­passen.

Die Reinigung ist erschwert

Einen Nachteil hat die besondere Konstruktion allerdings: Schub­laden und Schienen erschweren die Reinigung. Außerdem ist der Liebherr mit durch­schnitt­lich etwa 1 030 Euro teuer. In unseren Tests von Kühlschränken finden Sie gute, ähnlich große Kühl­schränke ab etwa 420 Euro.

Das Fazit aber bleibt: Der Liebherr UIK 1550 ist ein über­zeugendes, aber teures Kühlgerät, das den barrierefreien Alltag erleichtern kann.

Übrigens: Auf test.de finden Sie auch Tests von Gefriergeräten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 17 Nutzer finden das hilfreich.