2010 kaufte test-Leser Harald Röhl einen Liebherr-Gefrier­schrank bei einem Online­shop. Kurz nach Ablauf der Garantie ging das Gerät kaputt. Ein Monteur reparierte es und wollte das aus Kulanz noch als Garantie abrechnen. Liebherr lehnte ab: Die Serien­nummer existiere nicht, das Typenschild sei gefälscht. Es handelte sich wohl um ein Gerät, das nicht zum Verkauf bestimmt war. Normaler­weise gewährt Liebherr zwei Jahre Garantie. Bei gefälschtem Typenschild bleibt jedoch nur die gesetzliche Gewähr­leistung. Ab Kauf­datum können Kunden vom Händler zwei Jahre lang Reparatur oder Umtausch verlangen. Nach sechs Monaten müssen sie allerdings beweisen, dass der Schaden schon beim Kauf vorlag. Der Online­shop, bei dem Harald Röhl kaufte, wies alle Schuld von sich. Liebherr empfiehlt, nur bei auto­risierten Fachhänd­lern zu kaufen, Adressen nennt die Firma auf seiner Website. Der Online­shop jedenfalls gehört nicht dazu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.