Lichterketten Fest­liches Funkeln mit wenig Strom

05.12.2016
Lichterketten - Fest­liches Funkeln mit wenig Strom
Glänzend. Moderne LED-Ketten leuchten hell mit wenig Strom. © plainpicture/ S. Joosten

Leckere Plätz­chen, ein geschmückter Tannenbaum und Lichterketten – das gehört für viele zu Weih­nachten. Um die Strom­rechnung nied­rig zu halten, empfiehlt es sich, auf Lichterketten mit Glüh­lampen zu verzichten. Im Test vom Dezember 2015 zeigte sich, dass ein 9 Meter langer Licht­schlauch Strom­kosten von 37,30 Euro verursacht, wenn er sechs Wochen lang einge­schaltet ist.

Lieber LED

Genauso hell, aber mit einem sechs bis zehn Mal geringeren Strom­verbrauch erstrahlt LED-Weihnachts­beleuchtung. Weiterer Vorteil: Die geprüften LED-Lichterketten funk­tionieren mit Sicher­heits­trafos, die 230-Wechsel­strom aus der Steck­dose in harmlose Schutz­kleinspannung umwandeln. Sicher leuchten auch batterie­betriebene Modelle. Ihr dezentes Licht wirkt jedoch oft etwas funzelig.

Tipp: Kostenlose Test­ergeb­nisse finden Sie im Test Lichterketten (test 12/2015).

05.12.2016
  • Mehr zum Thema

    Gefrier­schrank und Gefriertruhe 74 Tiefkühler im Test

    - Gefriertruhe oder Gefrier­schrank? Mit Abtau-Auto­matik oder ohne? Unsere Tests zeigen: Teure Geräte machen ihren Preis lang­fristig oft über die Strom­kosten wett....

    Weihnachts­beleuchtung am Haus Was ist erlaubt?

    - Das Konzept von Weih­nachten als „Fest des Friedens“ haben noch nicht alle verinnerlicht. So mancher Streit um Advents­deko landet vor Gericht. Doch was ist eigentlich...

    Umfrage LED-Lampen 10 Jahre LED – viel Licht, aber auch Schatten

    - Im Jahr 2009 trat die erste Stufe der EU-Lampen-Verordnung in Kraft: Stromzehrende 100-Watt-Glühbirnen verschwanden aus den Regalen. Mitt­lerweile haben in den...