Tipps

  • Abschalten. Je aufwendiger die Licht­installationen in Haus und Garten, desto mehr lohnt sich der Einsatz von Zeit­schalt­uhren.
  • Wechseln. Falls Sie kaputte Glühlämp­chen gegen neue austauschen, dann nur gegen gleich­artige. Beschädigte Lichterketten sollten Sie vorsichts­halber entsorgen.
  • Ausprobieren. Lassen Sie sich die Weihnachts­beleuchtung vor dem Kauf im Laden vorführen. So gehen Sie sicher, dass Ihnen die Licht­farbe gefällt und dass tatsäch­lich alle Lampen funk­tionieren.
  • Schnüffeln. Lichter in Innenräumen sollen glitzern, nicht stinken. Daher vorsorglich beim Kauf schnuppern.
  • Vorbeugen. Bringen Sie Lichterketten wegen der Strangulations­gefahr nicht in Reich­weite von Klein­kindern an – schon gar nicht am Bett­chen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.