Hauseigentümer konnten sich in den vergangenen beiden Jahren günstige Anschlusskredite oder Forwarddarlehen sichern und damit niedrige Zinsen auf lange Zeit festzurren. Finanztest möchte wissen, ob die Anschlussfinanzierung problemlos geklappt hat. Bitte helfen Sie und schicken Sie ihre Unterlagen in Kopie an die Stiftung Warentest.

Wie es mit dem Anschlusskredit geklappt hat

Haben Sie in den vergangenen zwei Jahren einen Anschlusskredit oder ein Forwarddarlehen für Ihre Baufinanzierung abgeschlossen? Die Tester möchten wissen, wie sich Banken gegenüber Kunden verhalten, wenn die Zinsbindung des Darlehens ausläuft. Bitte schreiben Sie an Finanztest und legen Sie die folgenden Unterlagen in Kopie bei:

  • den ursprünglichen Kreditvertrag,
  • das Angebot oder die Angebote der Bank zur Vertragsverlängerung
  • die Vereinbarung über die neue Kreditkondition oder den Anschlussvertrag
  • falls vorhanden, den sonstigen Schriftwechsel mit der Bank.

Sehr hilfreich ist, wenn Sie uns kurz schildern können, wie Sie an den Anschlusskredit gekommen sind. Schreiben Sie uns auch, wenn Sie die Bank gewechselt haben. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis 30. Juli an:

Stiftung Warentest
Stichwort „Anschlusskredit“
Postfach 30 41 41, 10724 Berlin
oder per E-Mail mit Anhang im PDF-Format an
anschlusskredit@stiftung-warentest.de

Als kleinen Dank für Ihre Unterstützung erhalten Sie das test Spezial „Digitalkameras“ und eine Minitaschenlampe.

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass die Tester keine individuelle Beratung anbieten können. Bitte senden Sie keine E-Mail-Anhänge, die größer als 10 Megabyte (MB) sind. Übersteigen die Dateien diese Grenze, dann schicken Sie bitte zwei Nachrichten oder nutzen Sie den Postweg.

Vielen Dank!

Selbstverständlich behandeln die Tester Ihre Zuschriften vertraulich. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Das Finanztest- und das Online-Team danken Ihnen herzlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 357 Nutzer finden das hilfreich.