Ich habe gehört, man kann ausgeschlagene Zähne retten. Stimmt das?

Ja. Ob Reit­unfall oder heftiger Schlag beim Eis­hockey: Wenn ein Zahn abbricht oder ausgeschlagen wird, muss er nicht verloren sein. Richtig aufbewahrt stehen die Chancen gut, dass er sich wieder ankleben oder im Kiefer einpflanzen lässt. Betroffene sollten sofort in die Zahn­klinik oder zum Zahn­arzt. Wichtig: Die empfindliche Wurzelhaut darf nicht austrocknen. Ideal zum Trans­port sind in der Apotheke erhältliche Zahnrettungs­boxen. Auch Schulen und Sport­ver­eine haben davon oft einen kleinen Vorrat.

Tipp: Fehlt eine Box, legen Sie den Zahn zum Beispiel schnell in kalte H-Milch oder Frisch­haltefolie. Trans­portieren Sie ihn keinesfalls in Wasser oder im Mund. Fassen Sie die Wurzel nicht an. Säubern Sie den Zahn auf keinen Fall!

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.