Leserfrage Meldung

Im Karton. Kosmetiktücher schonen Brillengläser.

Halten Sie die Brille oder Sonnenbrille unter lauwarmes Leitungs­wasser, um Staub zu lösen. Er kann sonst beim Putzen Kratzer erzeugen. Verreiben Sie bei gröberen Verschmut­zungen mit den Fingern etwas normales Geschirr­spül­mittel sanft auf den Gläsern. Spülen Sie die Brille ab, trocknen Sie sie mit Kosmetiktüchern aus der Zupf­box. Mikrofasertücher vom Optiker gehen auch, sammeln aber mit der Zeit Schmutz und Staub an. Wer sie nutzt, um die Brille zu trocknen oder ohne Wasser zu putzen, sollte sie regel­mäßig wechseln oder bei maximal 40 Grad mit Fein­wasch­mittel waschen. Andere Reinigungs­mittel aus dem Haushalt, Brillen­sprays oder Feucht­tücher sind meist unnötig, teils womöglich ungünstig für die Beschichtung. Taschentücher, Küchen­rolle, Klopapier, Kleidung eignen sich nicht als Putztuch. Die oft rauen Fasern können Gläser zerkratzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 21 Nutzer finden das hilfreich.