Auf Partys versuche ich immer, nicht so viel zu trinken. Trotzdem habe ich am nächsten Tag oft Kopfschmerzen.

Wichtig bei Feiern, wo Alkohol fließt: Essen Sie vorher gut. Mit einer soliden Mahlzeit im Magen geht der Alkohol langsamer ins Blut über. Ratsam ist es, nach jedem Bier oder Wein ein Glas Wasser zu trinken. So hebt man nicht ein Glas Alkohol nach dem nächsten. Entscheiden Sie sich für ein bis zwei der angebotenen Alkoholika und trinken Sie nicht querbeet. Wenn der Kopf am nächsten Morgen trotzdem dröhnt, liegt das oft am Flüssigkeitsverlust. Auch Schwefel, Fuselalkohole und Histamine können Beschwerden auslösen. Dann ist es wichtig, viel Wasser zu trinken. Erwiesenermaßen hilft auch Espresso mit Zitrone – die Kombination dämpft das Schmerzempfinden. Auch gut: ein deftiges Frühstück mit salzig-sauren Zutaten. Das bringt den Organismus auf Trab, genauso wie ein Spaziergang an der Luft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 175 Nutzer finden das hilfreich.